Puig investiert in Loto del Sur und Kama Ayurveda

In einem strategischen Schritt zur Stärkung der internationalen Präsenz hat das in Barcelona ansässige Puig eine Minderheitsbeteiligung am kolumbianischen Premium-Beauty-Unternehmen Loto del Sur angekündigt. Darüber hinaus hat das Familienunternehmen seinen Markteintritt in Indien durch den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an der Firma Kama Ayurveda vollzogen, die sich auf ayurvedische und pflanzliche Pflegeprodukte spezialisiert hat.

Torre Puig, der Hauptsitz des Unternehmens - Puig

"Die Erfahrung unseres Unternehmens im Bereich Parfümerie und unsere langjährige internationale Erfahrung werden Loto del Sur helfen, seine Wachstumsziele zu erreichen. Auch wenn Puig bereits über eine wichtige Präsenz in Lateinamerika verfügt, werden wir dank der heute getroffenen Vereinbarung mit Loto del Sur unsere Position in der Region weiter stärken", erklärte Marc Puig, Präsident und CEO des Unternehmens.

Mit dieser Investition, zu der keine weiteren Details bekannt sind und die in den kommenden Jahren weiter erhöht werden könnte, will Puig das Wachstum der von Johana Sanint 1999 gegründeten Firma ankurbeln. Die Marke, die führend auf dem kolumbianischen Markt ist, bietet Produkte für Körperpflege und Hygiene, sowie Kosmetik-, Parfümerie- und Haushaltsprodukte, die alle aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden.

"Puigs große Branchenkenntnisse, der gemeinsame Unternehmergeist, die Leidenschaft für das, was wir tun, und eine langfristige Vision werden es uns ermöglichen, das volle Potenzial von Loto del Sur zu entfalten. Ich hätte mir keinen besseren Partner vorstellen können, um den Reichtum, die Ausgelassenheit und den Glamour Lateinamerikas in die Welt zu tragen", sagte der Gründer von Loto del Sur, der weiterhin die Präsidentschaft der Marke innehaben wird.

Heute vertreibt Loto del Sur seine Produkte über seinen Online-Shop und 8 Geschäfte in Kolumbien. Zudem plant das Unternehmen in diesem Jahr die Eröffnung von 4 neuen Filialen.

Am Dienstag, den 12. März, gab das Unternehmen seinen Eintritt in den aufstrebenden indischen Markt durch den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an Kama Ayurveda bekannt, der führenden Marke für Schönheitsprodukte, Körperpflege und Parfüms in Indien. Als Teil seiner Investition wird Puig rund 12,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen, mit dem Ziel, "die nationale und internationale Expansion des Unternehmens zu fördern", heißt es in einer Erklärung.

Wie im Falle von Loto del Sur behält sich Puig die Möglichkeit vor, seine Investitionen in Zukunft zu erhöhen. "Diese langfristige Partnerschaft gibt uns die Möglichkeit, das Einzelhandelsgeschäft weltweit weiter zu stärken und in einem Markt mit großem Potenzial sowohl für Beauty und Körperpflege als auch für Düfte präsent zu sein", sagte Marc Puig und betonte, dass diese Vereinbarung es ihnen "ermöglichen wird, die ayurvedischen und pflanzlichen Pflegeprodukte von Kama Ayurveda einem breiten Publikum anzubieten, eine Perspektive, die unserem Engagement für nachhaltige und verantwortungsvolle Geschäftsmodelle entspricht."

Kama Ayurveda wurde 2002 von Vivek Sahni, Dave Chang, Rajshree Pathy und Vikram Goyal gegründet und hat derzeit 52 Geschäfte und Corner in Indien sowie eine starke Online-Präsenz. Das im Premiumsegment positionierte Bio-Unternehmen erwartet von Puig "strategische Unterstützung und Führung in der nächsten Wachstumsphase, um zu einer globalen Marke aufzusteigen", sagte Mitbegründer und CEO Vivek Sahni. Seit fünf Jahren zählt Kama Ayurveda auch India 2020 Fund II Limited zu seinen Investoren, eine Tochtergesellschaft der Private Equity Firma Lighthouse Advisors.

Heute wird das Mode- und Parfümunternehmen in dritter Generation von der Familie Puig geführt. Im Jahr 2017 setzte das Unternehmen sein Wachstum mit einem Umsatz von 1,935 Mrd. Euro fort. Puig, das seine Produkte in mehr als 150 Ländern vertreibt, hat mehrere Eigenmarken im Portfolio, darunter Carolina Herrera, Nina Ricci, Paco Rabanne, Jean Paul Gaultier, Dries Van Noten, Penhaligon's und L'Artisan Parfumeur, sowie die Lizenzen von Prada, Christian Louboutin, Comme des Garçons und Lifestyle Parfums.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ParfümBeautyBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN