×
11 582
Fashion Jobs
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Footwear
Festanstellung · Herzogenaurach
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
SCHIESSER GMBH
Planning & Merchandise Manager (M/W/D) Key Accounts Wholesale
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
HUGO BOSS AG
Marketing Manager Special Projects (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Buying Specialist Hugo Menswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
ON RUNNING
Marketing Operations Specialist
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ONLY & SONS
Sales Representative Bei Only & Sons (M/W/D)
Festanstellung · Kaarst
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.09.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Puma erobert die Wall Street mit Usain Bolt und Skepta

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
14.09.2022

Usain Bolt zeigte am späten Dienstagabend in New York seine Siegesgeste, allerdings nicht auf der Rennstrecke, sondern auf einem Puma-Laufsteg nahe der Wall Street.


Usain Bolt demonstrierte seine Siegesgeste auf dem Puma-Laufsteg - Puma



Der Olympiasieger erschien beim letzten Durchgang der Futrograde-Veranstaltung der deutschen Sportmarke, die eine beeindruckende Mischung aus Laufstegshow, digitaler Präsentation und gleich mehreren Kollaborationen bot.

Bolt erschien in einem schwarz-weißen Trainingsanzug, dessen Jacke sich jedoch in einen sportlich-eleganten Abendfrack verwandelt hatte. Als er den Laufsteg verließ, warf er die Hände in die Luft und löste damit einen riesigen Applaus des Publikums am Broadway 25 aus, einem hoch aufragenden Wartesaal der ersten Klasse für Passagierschiffe aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, der so prachtvoll ist, dass er einige Puma-Fans an die Sixtinische Kapelle erinnerte.

Usains Pendant auf dem Laufsteg, Winnie Harlow, trug ein schwarzes, kristallbesetztes Track-Top und einen sportlichen Reifrock im Stil von Marie Antoinette.

Parallel zum Fashion-Fest hatte Puma eine Metaverse-Website mit dem Namen Black Station ins Leben gerufen, die exklusive NFTs mit physischen Sneakern in limitierter Auflage bietet. In den kommenden Monaten soll der 3D-Raum zudem diverse Web3-Aktivierungen ermöglichen. Sogar der größte Fußball-Botschafter der Marke, Neymar da Silva Santos Jr., hatte einen Auftritt, für den er allerdings Wochen vor der Show in 3D gescannt und digital auf die flankierenden Bildschirme projiziert wurde.

Die Show brachte alle Arten von Modefantasien hervor, darunter eine riesige aufgeblasene Frau, deren Rücken mit dem Puma-typischen springenden Panther verziert war. Zwei Truppen von Tänzern im Stretch-Look lieferten sich derweil auf dem erhöhten Laufsteg krampfhaft nachgestellte West Side Story-Battles.

Das Hauptgeschehen auf dem Laufsteg konzentrierte sich jedoch auf nachhaltige Streetwear und eine Reihe von Partnerschaften – von der Fußballmannschaft des AC Mailand und maßgeschneiderten Looks von Dapper Dan bis hin zu Kollaborationen mit Hipster-Marken wie Palomo Spain und Koché, deren Gründerin Cristelle Kocher in der ersten Reihe saß.


Winnie Harlow läuft für Puma über den Laufsteg - Puma



Neben Skepta besuchten auch Brooklyn Beckham, Cindy Bruno, Christian Combs, Joey Badass und Remi Bader die Show und verjüngten damit spürbar das für gewöhnlich ältere New Yorker Modepublikum. Nach der Show inszenierte der britische Rapper auf der Bühne eine dynamische Performance mit aufwendiger Choreographie.

In einer Serie mit dem Titel "Luxe Sport" wurden unterdessen sündhaft schöne rote Leder-Trainingshosen und -Anzüge, Staubmäntel und Flamenco-Kleider sowie klobige Overknee-Stiefel mit überbreiten Seitenstreifen gezeigt.

"Wir wollten ein breites Spektrum an Geschichten zeigen, und New York heißt diese Art von Idee mit offenen Armen willkommen. Wir wollten über die Archive, die Zukunft, Technologie und unsere Verbindung zur Streetwear-Kultur sprechen", erklärte Heiko Desens, Global Creative Director von Puma.


Ein Look von der Puma-Modenschau 2022 - Puma



Die Marke ist auch sehr gut darin, ihr Angebot an die lokalen Märkte anzupassen. Ein Paradebeispiel dafür waren eine Reihe von schicken, sportlichen Hijabs, die in der Golfregion, wo die Frauen gerne Kopfbedeckungen mit Logos tragen, sicher ein großes Publikum finden werden. Darüber hinaus präsentierte das Designteam von Desens gelegentlich brillant dekonstruierte Kompositionen aus Steppjacken und Rennsportbekleidung, die an Comme des Garçons oder June Watanabe erinnerten.

Puma feiert nächstes Jahr sein 75-jähriges Bestehen, daher war diese Show auch eine brillante Darstellung der DNA des Unternehmens mit einem gewissen Twist. Wie zum Beispiel die Stretch-Eislaufanzüge mit Logoprint, die ikonischen Sneaker mit Formstreifen oder die großartigen neuen Loafers mit Gothic-Sohle, die vom Designer Alejandro Palomo entworfen wurden.

"Ich liebe die Art und Weise, wie Puma diese modische Identität geschaffen hat, die sich so sehr von anderen Sportmarken unterscheidet", kommentierte Palomo, der sich zu Hunderten von Zuschauern auf dem Laufsteg gesellte, als dieser sich nach der Show in eine Tanzfläche verwandelte.

Angesichts dieser starken Performance ist es kein Wunder, dass sich Puma so schnell von der Pandemie erholt hat. Der Umsatz stieg im Jahr 2021 um 30 % auf 6,805 Milliarden Euro.

Puma ist seit 1986 an der Frankfurter Börse notiert und Hauptaktionär bleiben die Kering-Gruppe und das Investmentvehikel Artemis der Familie Pinault.

Vielleicht sollte Puma nach diesem großen Erfolg darüber nachdenken, dauerhaft an die Wall Street umzuziehen?

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.