×
1 031
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Puma setzt wieder auf Swimwear

Veröffentlicht am
today 08.10.2019
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Puma will 2020 sein Engagement im Swimwear-Bereich wieder aufnehmen. Die letzte entsprechende Kollektion hatten die Herzogenauracher 2016 herausgebracht. Seitdem war Pause am Pool.

PUMA


Die Kollektion ziele sowohl auf begeisterte Hobbyathleten als auch auf Fashionistas ab und umfasst u.a. Badeanzüge, Rashguards, Bikinis, Boardshorts und Badehosen.
 
"Mit dieser Kollektion feiern wir den Urban Pool, der in allen Formen und Größen zu finden ist", sagt Head of Product Jutta Brenneisen.

"Wie Ebbe und Flut, gibt es immer wieder neue Trends in der Bademode. Wir glauben, dass wir eine Kollektion entworfen haben, die den Ansprüchen unserer modebewussten Kunden gerecht wird", so Brenneisen weiter. 
 
Alle gewebten Shorts in der Kollektion bestehen laut Puma aus recyceltem Polyester, als Teil der Strategie des Unternehmens, zunehmend nachhaltigere Materialien zu verwenden.

Das verwendete Repreve-Polyester ist ein leistungsstarkes Material, das aus recycelten Materialien, wie etwa Plastikflaschen, produziert wird.

PUMA


Nachhaltige Materialien und Innovationen sollen auch weiterhin eine wichtige Rolle im Swimwear-Bereich bei Puma spielen.
 
Die Swimwear Kollektion soll in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ab Februar 2020 über ausgewählte Fachhändler sowie die eigenen Stores und den globalen Onlineshop der Marke vertrieben werden.