×
2 000
Fashion Jobs
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
CRM Specialist
Festanstellung · BRESLAU
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.05.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

PVH erhält mit Stefan Larsson seinen ersten Präsidenten

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
22.05.2019

Stefan Larsson ist zurück: Zwei Jahre nach seiner Entlassung bei Ralph Lauren wurde der schwedische Manager auserkoren, um die neu geschaffene Position des Präsidenten der PVH Corp. zu füllen, wie der Konzern am Dienstag erklärte. Er tritt seine Funktionen am 3. Juni an.


Emanuel Chirico, CEO von PVH Corp, mit Stefan Larsson - PVH Corp/Twitter


Stefan Larsson ist für die Leitung der Geschäftsführer der verschiedenen Marken und Regionen der PVH Corp zuständig und berichtet in dieser Funktion dem CEO des Konzerns, Emanuel Chirico.

"PVH ist ein außergewöhnliches Unternehmen und besitzt einige der ikonischsten Lifestyle-Marken der Welt. Ich bewundere die Arbeit von Emanuel Chirico und des PVH-Führungsteams schon lange, wie auch ihre Tradition erfolgreicher Übernahmen, […], Neuerfindungen und Innovationen, die Verteilungsplattformen und die starke Verbindung zur soliden Kundenbasis. Ich freue mich, zur Schlagkraft von PVH beitragen zu können und mit dem Führungsteam gemeinsam an der Weiterentwicklung des Unternehmens zu arbeiten", so Stefan Larsson in seinem Statement.

"Das Talent und die operativen Ergebnisse von Stefan bilden für das Führungsteam von PVH ein gewaltiges Plus", freute sich Emanuel Chirico, dessen Mandat um fünf Jahre verlängert wurde. "Er wird für seine strategische Ausrichtung, seine bewährte Führungskompetenzen und seine internationale Erfahrung in der Umwandlung und im Aufbau von Marken in einem immer dynamischeren und im Wandel begriffenen Konsumumfeld geschätzt. Ich bin überzeugt, dass Stefan besonders qualifiziert ist, das weitere globale Wachstum als Präsident anzuführen, unsere Marken und Regionen mit Erfolg zu steuern, die Umsetzung unserer strategischen Prioritäten zu überblicken und anhaltendes Wachstum und Renditen für unsere Aktionäre zu generieren".

Nach sehr erfolgreichen Jahren bei H&M (fast 15 Jahre) und später bei Gap (Old Navy) während drei Jahren stieß Stefan Larsson 2015 zu Ralph Lauren. Er wurde gefeiert als der Mann, der dem amerikanischen Konzern neues Leben einhauchen wird und launchte einen Umwandlungsplan. Doch verließ er den amerikanischen Sportswear-Riesen nach nur 18 Monaten aufgrund von "unterschiedlichen Ansichten über die Stoßrichtung für die kreativen Aspekte und die Kundenbeziehung", so der Gründer der Marke.

Zusätzlich zu Calvin Klein und Tommy Hilfiger umfasst das Markenportfolio von PVH auch die Label Speedo und in den USA Van Heusen und Izod. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete der Konzern USD 9,7 Milliarden (EUR 8,6 Milliarden) Umsatz, was im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 8 Prozent entspricht.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.