×
1 282
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

PVH ernennt erstmals einen Global Chief Digital Officer

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 13.05.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Bekleidungsunternehmen PVH Corp. mit Sitz in New York kündete am Freitag die Ernennung von Marie Gulin-Merle zum Global Chief Digital Officer an. Die Managerin übernimmt diese neu geschaffene Stelle zusätzlich zu ihrer aktuellen Tätigkeit als Marketingleiterin von Calvin Klein.
 

Marie Gulin-Merle, Chief Digital Officer von PVH - Photo: PVH


In ihrer neuen Funktion ist Marie Gulin-Merle für die Entwicklung der globalen digitalen Strategie von PVH zuständig und treibt die digitale Umwandlung des Unternehmens an. Ihr Fokus liegt auf der Festlegung und Umsetzung der strategischen Konzernprioritäten. Außerdem wertet sie Daten und Verbraucherverhalten aus, um Wege zu finden, durch die PVH das Consumer Engagement durch neue Technologien optimal anregen kann.

Darüber hinaus wird sie den digitalen Rat des Unternehmens anführen.

Marie Gulin-Merle arbeitet seit Mai 2018 für die PVH-Tochter Calvin Klein, zuvor war sie über 16 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen für L’Oréal tätig. Sie absolvierte ihr Studium an der renommierten Pariser Business School HEC.

Unter ihrer Leitung wurden bei PVH auf Konzernebene bereits verschiedene Maßnahmen eingeführt, wobei sie die IT-Kapazitäten in den verschiedenen Regionen entwickelte und harmonisierte und eine "Digital Academy" gründete, um PVH-Teams gezielt zu schulen.

Weiter baute sie eine globale strategische Partnerschaft mit Google auf, in deren Rahmen eine neue datenbasierte Werbeplattform für alle PVH-Marken geschaffen wurde.

"Die Welt wird immer abhängiger von Technologie und das Handelsumfeld ändert sich fortlaufend. Deshalb ist die Funktion des Chief Digital Officers für unseren Geschäftserfolg wichtiger denn je", erklärte Mike Shaffer, COO und CFO von PVH. "Wir sind überzeugt, dass diese neu geschaffene Rolle unsere Transformation antreiben wird und es uns ermöglicht, neue disruptive Entwicklungen strategisch anzugehen und PVH als Marktführer zu positionieren, während wir weitere Wettbewerbsvorteile aufbauen".

Zum Portfolio von PVH zählen neben Calvin Klein auch Tommy Hilfiger, Van Heusen, Speedo und Izod. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von USD 9,7 Milliarden (EUR 8,6 Mrd.), 8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.