×
11 623
Fashion Jobs
SCHIESSER GMBH
Technischer Leiter Hochregallager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | Aesop Berlin
Festanstellung · Berlin
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Principle Product Manager (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
ZALANDO
Werkstudent HR Business Partner (M/F/D)
Festanstellung · ANSBACH
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Product Safety Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Product - Search & Personalisation (All Genders)
Festanstellung · DUBLIN
BREUNINGER
Country Manager:in Österreich & Schweiz // E-Commerce // Remote Möglich
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Praktikum Sales Controlling & Business Development Central & Eastern Europe (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Quality Consultant Materials (M/F/D) 1
Festanstellung · METZINGEN
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
02.12.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

PVH: Großhandelskanal sorgt für Umsatzanstieg von 10% im dritten Quartal

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
02.12.2021

Die PHV Corp., Eigentümer der Marken Tommy Hilfiger und Calvin Klein, gab am Mittwoch einen Umsatzanstieg von 10 % im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr bekannt, der vor allem auf das Großhandelsgeschäft des Unternehmens zurückzuführen ist.

Die Marke Tommy Hilfiger verzeichnete im dritten Quartal einen Umsatzanstieg von 12 % im Vergleich zum Vorjahr - Instagram: @tommyhilfiger

 
Im dritten Quartal, das am 31. Oktober 2021 endete, erzielte der in New York ansässige Bekleidungskonzern einen Umsatz von 2,33 Milliarden US-Dollar, gegenüber 2,12 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum.
 
Die Großhandelsumsätze des Unternehmens stiegen in diesem Quartal um 17 %, trotz der Auswirkungen der anhaltenden Störungen in der Lieferkette und des kürzlich erfolgten Verkaufs des Heritage Brands-Kerngeschäfts. Der Umsatz im Direktvertrieb blieb dagegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum unverändert, obwohl der digitale Handel einen Anstieg von 21 % verzeichnete.

Insgesamt wuchs der Quartalsumsatz in allen digitalen Kanälen von PVH im Vergleich zum Vorjahr um etwa 15 %, während der Anteil des digitalen Handels am Gesamtumsatz des Unternehmens bei etwa 21 % lag.
 
Aufgeschlüsselt nach Marken stiegen die Umsätze der Gruppe bei Tommy Hilfiger um 12%, was einen Anstieg von 13% in Nordamerika und ein internationales Wachstum von 11% widerspiegelt. Bei Calvin Klein stiegen die Umsätze im Jahresvergleich um 22%, wobei die Umsätze des Unternehmens international um 19% und in Nordamerika um 27% zunahmen.
 
Nach Angaben von PVH übertrafen die Umsätze des internationalen Geschäfts des Unternehmens das Niveau vor der Pandemie im dritten Quartal 2019.
 
Der Quartalsgewinn der Gruppe belief sich auf 279,7 Millionen US-Dollar oder 3,89 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit 69,8 Millionen US-Dollar oder 0,98 US-Dollar pro Aktie im Vorjahreszeitraum.
 
"Unser Ergebnis für das dritte Quartal übertraf deutlich unsere Prognosen, insbesondere durch unsere internationalen Geschäfte, und wir erzielten insgesamt eine über den Erwartungen liegende Margenentwicklung bei allen Marken", erklärte PVH CEO Stefan Larsson in einer Mitteilung.
 
"Obwohl die Herausforderungen im Zusammenhang mit Covid weiterhin bestehen, haben wir ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt, das noch stärker ausgefallen wäre und über den Prognosen gelegen hätte, wenn die Verspätungen in den US-Häfen, die die Großhandelslieferungen in das vierte Quartal verschoben haben, nicht stärker als erwartet gewirkt hätten", fügte er hinzu.
 
Rückblickend auf die ersten neun Monate des Geschäftsjahres belief sich der Umsatz von PVH auf 6,73 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 33% gegenüber 5,04 Milliarden US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Nettogewinn betrug 561,5 Millionen Dollar oder 7,77 Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Verlust von 1,078 Milliarden Dollar oder 15,15 Dollar pro Aktie vor einem Jahr.
 
Das Unternehmen rechnet derzeit mit einem Umsatzwachstum für das Gesamtjahr von 27 % bis 28 % im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020. Der Jahresgewinn pro Aktie wird auf 10,75 US-Dollar geschätzt. Für das vierte Quartal rechnet PVH mit einem Umsatzanstieg zwischen 11% und 14% im Vergleich zum Vorjahr, während der Gewinn pro Aktie bei etwa 3,00 US-Dollar liegen soll.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.