Rag & Bone Gründer Nathan Bogle launcht Double Eleven

Nathan Bogle, Co-Gründer von Rag & Bone, startet ein neues Männer-Label namens Double Eleven, das von den britischen Herstellungsmethoden des Zweiten Weltkrieges inspiriert ist.


Die schmale Double Eleven Indigo-Jeans. - Double Eleven


Auch der Name "Double Eleven" ist eine Bezeichnung aus der Mode der Nachkriegszeit, die in Großbritannien durch die Rationierung möglich war.

Die neue Menswear-Linie von Bogle bietet Herren-Jeans in schmalen und geraden Schnitten aus 100% Reststoff – dem sogenannten Deadstock-Stoff. Jedes Kleidungsstück wird daher nur in begrenzter Stückzahl hergestellt und entsteht lokal in japanischen, italienischen oder amerikanischen Fabriken. Dort werden die Stoffe geschnitten und genäht und zur Finalisierung nach Los Angeles verschickt – dort erhalten sie auch den Kohlenstoffabdruck als quasi „Gütesiegel“.

Bogle gründet Rag & Bone zusammen mit Marcus Wainwright im Jahr 2002, bevor dieser die Marke im Jahr 2007 übernahm. Im Jahr 2012 gründete er Herren-Luxus-Bekleidung Marke Jardine und gedient als Designer bis August 2015. 

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimKollektion
NEWSLETTER ABONNIEREN