×
4 428
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Manager Graphics - Originals App Men (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communications Sportswear - Global Brands - bu Sportswear & Training (M/F/D) 2x
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Data & Daily Business #Meetmatthias
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance - Wholesale (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Product Owner Ibp (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) - Market Rollouts
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Boss Menswear Emea (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
02.03.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Rakuten Fashion Week Tokyo wird aufgrund Coronavirus-Epidemie abgesagt

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
02.03.2020

Die Tokyo Fashion Week ist die jüngste Großveranstaltung, die aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs abgesagt wird, um die weitere Ausbreitung der Epidemie einzudämmen.


Hiroko Koshino - Frühjahr/Sommer 2019- Womenswear - Tokyo - © PixelFormula


Am Montag informierte der japanische Veranstalter Japan Fashion Week Organisation (JFWO), dass die Veranstaltung abgesagt werde. Dies obwohl JFWO in den vergangenen Wochen mehrfach versichert hatte, dass die Modewoche dennoch stattfinde. Die heutige Entscheidung kommt dennoch kaum überraschend, da bereits zahlreiche andere Konferenzen, Ausstellungen und Veranstaltungen mit großem Publikumsaufkommen, die zum selben Zeitpunkt wie die Rakuten Fashion Week Tokyo 2020 A/W hätten stattfinden sollen, von den jeweiligen Veranstaltern abgesagt worden sind.

Die Tokyo Fashion Week war ursprünglich vom 16. bis 21. März angesetzt.

Der Veranstalter erklärte, dass "die Befürchtungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19)-Ausbruch täglich ansteigen, und unsere vorrangiges und oberstes Anliegen stets die Sicherheit aller beteiligten Parteien ist. Nach intensiven Gesprächen mit den betroffenen Parteien haben die schwierige Entscheidung getroffen, dass uns keine andere Wahl bleibt, als die Rakuten FWT 2020 A/W abzusagen".

Weiter richtete sich die Organisation an die Marken, die an der Modewoche teilnehmen wollten: "JFWO wird weiterhin alles in unserer Macht stehende tun, um Unterstützung bei der Wahrnehmung neuer Geschäftschancen zu bieten, wie die Einführung der Kollektionen auf der offiziellen Website von Rakuten FWT 2020 A/W, wie auch in nationalen und internationalen Medien usw.".

Die Organisation entschuldigte sich auch bei "all denjenigen, die Zeit und Mühe investiert haben, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Es tut uns aufrichtig leid, diese enttäuschende Entscheidung treffen zu müssen".

Die Absage folgt auf ähnliche Entscheidungen während der Modewochen in Paris und Mailand, die im Großen und Ganzen am Programm festhalten konnten, obwohl einzelne Shows nicht stattfanden.

Mehrere Messeveranstalter, die Veranstaltungen im Februar, März und April geplant hatten, haben diese auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, viele davon sollen im kommenden Sommer stattfinden.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.