Ralph Lauren macht Martina Bovenkerk zur Deutschland-Chefin

Neue Chefin für das Deutschlandgeschäft: Martina Bovenkerk ist ab sofort für das Business von Ralph Lauren auf dem hiesigen Markt verantwortlich. Als Head of Germany sowie zusätzlich Senior Vice President soll sie dazu außerdem alle Vertriebskanäle in Mittel- und Osteuropa betreuen und das Wachstum der US-amerikanischen Premiummarke mit Blick auf die eigene EMEA-Strategie vorantreiben, heißt es aus Genf, wo die Europazentrale von Ralph Lauren angesiedelt ist. 

Martina Bovenkerk verantwortet als Head of Germany und Senior Vice President ab sofort das Geschäft in Mittel- und Osteuropa. - Ralph Lauren

Bovenkerk ist seit 2011 an Bord des Modeunternehmens. Sie startete zunächst als General Merchandise Manager E-Commerce in Genf und wechselte 2016 dann auf die Position des Senior Director Wholesale E-Commerce EMEA. Ein Jahr später kamen die Aufgaben als Vice President E-Commerce für die Regionen EMEA (Europe, Middle East, Africa) und LATAM (Lateinamerika) dazu. 

In den vergangenen sieben Jahren habe Bovenker vor allem den Erfolg der Marke im Online-Geschäft vorangetrieben und maßgeblich zur Verdoppelung der Umsätze beigetragen, heißt es seitens Ralph Laurens. 

Die Aktie des Modeunternehmens war zuletzt um knapp zwei Prozent gestiegen. Der Nettogewinn lag Ende Juni bei rund 109 Millionen US-Dollar (ca. 94,5 Millionen Euro). Die Umsätze waren dabei um 3,2 Prozent auf 1,39 Milliarden US-Dollar geklettert. 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN