×
11 259
Fashion Jobs
CALZEDONIA
Retail District Manager (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · BERLIN
HALLHUBER
Logistik Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
HALLHUBER
IT Infrastructure & Network Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
HALLHUBER
Visual Brand Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
POPKEN FASHION GMBH
Social Advertising Manager (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
BREUNINGER
Junior Merchandise Planner:in
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Success Manager (M/W/D) / Onsite Campaign & Content Management // Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Merchandise Planner:in / Teil-Remote Möglich
Festanstellung · STUTTGART
BREUNINGER
Merchandise Planner:in // Teil-Remote Möglich
Festanstellung · MÜNCHEN
BREUNINGER
Merchandise Planner:in // Teil-Remote Möglich
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
S.OLIVER GROUP
Junior Treasurer & Insurance (M/W/D)
Festanstellung · ROTTENDORF
Werbung
Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.11.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ralph Lauren profitiert von Nachfrage aus China

Von
Reuters API
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
07.11.2019

Die starke Nachfrage aus China nach den Polo-Shirts und Tweedjacken der Ralph Lauren Corp. half der High-End-Marke, die Gewinnschätzungen des Quartals am Donnerstag zu übertreffen und ihre Aktien um fast 14 % zu steigern.

Photo: Polo Ralph Lauren


Ralph Lauren expandiert – wie andere High-End-Modefirmen aus New York, Paris und Mailand – in China, wo eine schwächer werdende Yuan-Währung wohlhabendere Inlandsverbraucher dazu veranlasst hat, in der Heimat statt auf Auslandsreisen Geld auszugeben.

Neben der Eröffnung weiterer Filialen in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hat sich das über 50-jährige Unternehmen auch mit lokalen E-Commerce-Plattformen wie Alibabas Tmall und WeChat zusammengeschlossen, um den Online-Verkauf anzukurbeln.

Chief Financial Officer Jane Nielsen sagte, dass der Umsatz aus Asien, der um 4 % gestiegen ist, von der Expansion des Online-Geschäfts, der Eröffnung von Läden und Marketinginitiativen mit lokalen Prominenten angetrieben wurde.

Auf dem chinesischen Festland stieg der Umsatz im zweiten Quartal währungsbereinigt um 22 %. Die Einnahmen aus Hongkong gingen jedoch aufgrund der anhaltenden Proteste um 27 % zurück.

Eine Marketingstrategie, die sich auf Instagram und neue popkulturelle Bekleidung konzentriert – darunter eine Kollektion zum 25-jährigen Jubiläum der erfolgreichen TV-Show "Friends" – hat Ralph Lauren ebenfalls geholfen, eine neue Generation von Kunden zu erschließen und den Umsatz zu steigern.

"Wenn man von Ralph Lauren spricht, denken die Leute häufig, dass es die Marke deines Vaters ist und dass sie veraltet und unmodern ist", sagte Gabriella Santaniello, Gründerin des Retail Research Unternehmens A-Line Partners. "Aber ein stärkerer Umsatz mit Kernprodukten – Polo-Shirts und Khakihosen – zeigt, dass die Marke nun auch für jüngere Konsumenten relevant wird."

Der bereinigte Reingewinn des Unternehmens stieg um 6,5 % auf 198 Millionen US-Dollar oder 2,55 US-Dollar pro Aktie im zweiten Quartal zum 28. September.

Analysten hatten laut IBES-Daten von Refinitiv einen Gewinn von 2,39 US-Dollar pro Aktie erwartet.

Der Nettoumsatz stieg um etwa 1 % auf 1,71 Milliarden US-Dollar und übertraf damit die durchschnittliche Schätzung der Analysten von 1,69 Milliarden US-Dollar.

Ralph Lauren Aktien wurden zuletzt um 11,3 % höher bei 112,31 US-Dollar gehandelt und erreichten ihren besten Tag seit Mai 2018.

© Thomson Reuters 2022 All rights reserved.