×
6 541
Fashion Jobs
GANT GERMANY AND AUSTRIA
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · HOLZWICKEDE
GANT GERMANY AND AUSTRIA
Junior Digital Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
AEYDĒ GMBH
Senior Digital Art Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
HUGO BOSS AG
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Consultant Sap fi/CO s/4 (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Innovation Consultant Point of Sale (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Technical IT Consultant Analytics Backend (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Retail Operations Manager Projects Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Manager Global Marketing (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Business Analyst Global Outlet Merchandising (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Partner Manager Global Partner Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Operational Buyer Non-Production Material (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Key Account Manager Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Key Account Manager Hugo Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Manager Global Marketing (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Junior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Senior Global Marketing Manager Boss (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Global Buyer (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Global Buying Coordinator Boss/Hugo (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Junior Program Manager Global Partner Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Product Content Management (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
30.08.2021
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ralph Lauren taucht mit Zepeto in Virtual Fashion ein

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
30.08.2021

Die ikonische US-amerikanische Marke springt in den Markt für digitale Kleidung: Ralph Lauren launcht seine erste Kollektion auf der 3D-Avatar-Plattform Zepeto, die sich in erster Linie an Kunden der Gen-Z richtet.


Die Kollektion Ralph Lauren x Zepeto umfasst über 50 Artikel - Photo: Ralph Lauren

 
Die Kollektion umfasst 12 Looks, die aus über 50 einzelnen Produkten besteht. Darunter befinden sich sowohl Retro-Outfits von Polo Ralph Lauren als auch Artikel der aktuellen Polo Ralph Lauren-Kollektion. Weiter gibt es mehrere exklusive Produkte wie zwei Skateboards in limitierter Auflage.

Mitglieder von Zepeto können die digitalen Kleidungsstücke kaufen, um ihre 3D-Avatare einzukleiden. Mit den durch Selfies kreierten Avataren können sich die User in der immersiven virtuellen Welt der Plattform mit anderen Personen austauschen und mit ihnen interagieren.

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Zepeto richtet Ralph Lauren auch drei interaktive digitale Umgebungen auf der Plattform ein. So können User den Flagship Store an der Madison Avenue virtuell besuchen, und die Welt von Ralph Lauren im Ralph’s Coffee Shop und Central Park in digitaler Umgebung erkunden. Dadurch erhalten Fans die Möglichkeit, auf neue, immersive Weise in den Dialog mit der Marke zu treten.

"Die neue Partnerschaft von Ralph Lauren mit Zepeto gründet auf unsere Überzeugung, dass Innovation in virtuellen Welten entscheidend ist, um die nächste Generation an Verbrauchern anzusprechen", erklärte Alice Delahunt, Chief Digital Officer von Ralph Lauren.

"Ralph Lauren ging schon immer mit offenen Armen auf neue Umgebungen zu und wir freuen uns, die Grenzen in diesem neuen Bereich zu erweitern. Mit einem Produkt, das virtuell gekauft und getragen werden kann, und einer immersiven Erfahrung der Marke für unsere Kunden nehmen wir die Herausforderungen der Zukunft an", erklärte Delahunt weiter.

Obwohl Ralph Lauren mit dieser Zusammenarbeit sein digitales Mode-Debüt gibt, handelt es sich nicht um den ersten Vorstoß in die Welt digitaler Produkte und Computerspiele. Das Unternehmen arbeitete bereits mit Bitmoji an einer Kollektion, sowie mit Snapchat an AR-Filtern. Ralph Lauren war auch die erste Luxusmarke, die im Rahmen der zuvor angekündigten Zusammenarbeit mit G2 Esports ein Esports-Team auf langfristiger Basis ausstattete.

Die 2018 von einer Tochter des südkoreanischen Konglomerats Naver gelaunchte Plattform wurde 2020 im Rahmen von Naver Z abgespalten und verfügt heute über rund 10 Millionen aktive User. Die Plattform blickt bereits auf mehrere Partnerschaften mit wichtigen globalen Marken wie Disney und Nike zurück, sowie mit K-Popstars wie BTS und Blackpink.
 
Im September organisiert die K-Pop-Band Tomorrow x Together ein digitales Live-Event im virtuellen Flagshipstore von Ralph-Lauren auf Zepeto, um den Launch der digitalen Kollektion der Marke zu feiern. Die Bandmitglieder werden über ihre 3D-Avatare mit Kunden interagieren und stehen für Selfies und Videos in virtuellen Ralph Lauren-Outfits zur Verfügung. Diese können von den Usern in den sozialen Medien geteilt werden.

Ralph Laurens Sprung in die digitale Produktwelt passt zum aktuellen Trend in der Modebranche, Partnerschaften mit Videospielen und anderen virtuellen Medien zu erforschen. Von den Skins, die Louis Vuitton 2019 für die teambasierte Kampfarena League of Legends entwarf bis hin zur phygitalen Zusammenarbeit zwischen dem brasilianischen Label Havaianas und dem beliebten Online-Spiel Fortnite in diesem Jahr suchen Modemarken mehr als je zuvor nach Möglichkeiten, ihre Relevanz im sich rasant entwickelnden Digitalgeschäft sicherzustellen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.