×
3 014
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2020
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ralph Lauren übertrifft Umsatzerwartungen im dritten Quartal

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
05.02.2020

Die amerikanische Modemarke gab am Dienstag leichte Umsatzsteigerungen für das dritte Quartal bekannt und übertraf damit die Schätzungen der Analysten. Die Aktien des Unternehmens stiegen daraufhin im vorbörslichen Handel um rund 6%.

Ralph Lauren verzeichnete einen leichten Umsatzanstieg im dritten Quartal - Instagram: @ralphlauren


Im dritten Quartal, das am 28. Dezember 2019 endete, belief sich der Nettoumsatz von Ralph Lauren auf 1,75 Milliarden Dollar, ein Plus von 1% gegenüber 1,73 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum.  Bei konstanten Währungen betrug der Anstieg 2%.
 
Laut den IBES-Daten von Refinitiv hatten Analysten mit einem Umsatz von 1,72 Milliarden Dollar gerechnet.

In Nordamerika stiegen die Quartalsumsätze des New Yorker Unternehmens von 908,7 Millionen Dollar auf 910,6 Millionen Dollar, was einen Anstieg von 4% auf vergleichbarer Fläche bedeutet. Dieses Wachstum wurde durch einen 4%igen Anstieg der Verkäufe in den stationären Geschäften und einen 6%igen Anstieg auf der E-Commerce-Plattform des Unternehmens angetrieben.
 
Im Gegensatz dazu gingen die Großhandelsumsätze in der Region um 8% zurück.
 
Ralph Laurens Umsätze in Europa stiegen um 3% (5% bei konstanten Währungen) auf 437,8 Millionen US-Dollar, verglichen mit 425,0 Millionen US-Dollar im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019. Flächenbereinigt stiegen die Umsätze in Europa um 3%, mit einem Anstieg von 2% im stationären Geschäft und einen 15%igen Anstieg im digitalen Kanal. Die Großhandelsumsätze stiegen um 2%.
 
In Asien belief sich der Umsatz des Unternehmens auf 289,6 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 5% von 274,8 Millionen US-Dollar. Flächenbereinigt gingen die Umsätze in der Region um 1% zurück, da das Wachstum durch Einbußen in Hongkong beeinträchtigt wurde. Ohne Hongkong stieg der vergleichbare Filialumsatz um 2%.
 
Der Nettogewinn von Ralph Lauren betrug im dritten Quartal 334,1 Millionen US-Dollar oder 4,41 US-Dollar pro Aktie (verwässert), gegenüber 120,0 Millionen US-Dollar und 1,48 US-Dollar pro Aktie (verwässert).
 
"Wir machen weiterhin starke Fortschritte bei unserem Plan für das nächste große Kapitel in einem unbeständigen Umfeld, wobei die Ergebnisse des dritten Quartals unsere allgemeinen Erwartungen übertreffen, einschließlich eines besser als erwarteten Umsatzes und Betriebsmarge, sowie eines zweistelligen EPS-Wachstums", sagte Patrice Louvet, Präsident und CEO der Ralph Lauren Corporation, in einer Pressemitteilung.

"Während der wichtigen Weihnachtszeit haben unsere Teams jede unserer strategischen Prioritäten konsequent umgesetzt, so dass wir unsere Marke aufwerten und unseren Kunden über alle Kanäle hinweg erreichen konnten", fügte er hinzu.
 
Um eine neue Generation von Konsumenten zu gewinnen, hat Ralph Lauren seine Marketingausgaben über die Feiertage um 16% erhöht, um die Markenbekanntheit zu steigern.
 
Das Unternehmen trieb auch die Entwicklung seiner digitalen Plattformen auf der ganzen Welt voran, indem es seine mobile App in Großbritannien und die Online-Versandabwicklung in China einführte und Verbesserungen bei den Mobil- und Personalisierungsoptionen auf ralphlauren.com implementierte.
 
Aktuell beträgt der Nettoumsatz von Ralph Lauren insgesamt 4,89 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 4,81 Milliarden Dollar in der gleichen Neunmonatsperiode des Vorjahres. Der Nettogewinn betrug 633,3 Millionen USD oder 8,13 US-Dollar pro Aktie (verwässert), gegenüber 399,3 Millionen USD oder 4,85 US-Dollar pro Aktie (verwässert).
 
Mit Blick auf die Zukunft erwartet das Unternehmen einen leichten Anstieg des Nettoumsatzes im vierten Quartal, während der Umsatz für das gesamte Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich zwischen 2 und 3 % steigen wird.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.