×
12 490
Fashion Jobs
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
JACK WOLFSKIN
IT Desktop Administrator (M/W/D)
Festanstellung · IDSTEIN
FALKE
Auszubildende Zum Mechatroniker (M/W/D) 2023
Festanstellung · ZWÖNITZ
H&M
Duale Ausbildung 2023 Fachinformatiker Für Systemintegration (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS AG
Senior Quality & Production Manager (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Group Leader / Textile Quality Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
(Junior) IT Consultant / Project Manager Legal (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
IT Consultant Sap Successfactors / Sap HR (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
BERGZEIT
Brand Manager (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
BERGZEIT
Einkäufer (M/W/D) Textil
Festanstellung · OTTERFING
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
05.12.2019
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

ReachHero/Mediakraft: Influencer genießen weiterhin großes Vertrauen unter Verbrauchern

Von
DPA
Veröffentlicht am
05.12.2019

Die Media Elements Group, ein Zusammenschluss der Digitalagenturen Mediakraft, ReachHero und adspree, stellt die Ergebnisse einer repräsentativen Studie zur Werbewirkung von Influencern vor, die in Zusammenarbeit mit dem renommierten Monheimer Institut für Markt- und Medienforschung entstanden ist.


MEDIA ELEMENTS x Monheimer Institut


Befragt wurden bundesweit 1066 Personen zwischen 16 und 35 Jahren, die in den letzten sechs Monaten aufgrund eines Influencer-Beitrags mindestens ein Produkt gekauft bzw. einen kostenpflichtigen Service in Anspruch genommen haben. Es zeigt sich: Influencer genießen immer noch großes Vertrauen, für jeden Vierten zählen ihre Empfehlungen so viel wie die von Freunden oder Familienmitgliedern.

Die Bedeutung von Influencern nimmt zu

Social-Media-Plattformen sind aus dem Alltag der Nutzer nicht mehr wegzudenken. Besonders YouTube und Instagram spielen eine große Rolle, gefolgt von Facebook und Snapchat. Das macht sie als Werbeplattformen für Unternehmen besonders attraktiv. Neue Player wie Twitch oder TikTok sind dagegen gerade einmal bei gut einem Fünftel bzw. einem Sechstel der Befragten im Einsatz. Im Schnitt verbringen 16- bis 35-Jährige beinahe vier Stunden täglich, also in etwa einen halben Schul- bzw. Arbeitstag, in sozialen Netzwerken.

Satte 93 Prozent geben dabei an, online in der ein oder anderen Form mit Influencern in Kontakt zu sein. Zu den bekanntesten Influencern unter den Befragten zählen Dagi Bee (69%), Julien Bam (57%), Bibi (56%) und Rezo (52%). Dabei werden Werbeintegrationen bei Influencern anders als bei klassischen Werbeunterbrechungen bzw. -einblendungen in sozialen Medien  kaum bis gar nicht als störend, sondern eher als glaubwürdige Empfehlungen wahrgenommen. Mehr als ein Drittel der Befragten bekräftigen, den Social-Media-Multiplikatoren voll zu vertrauen.

Nach Empfehlungen von Freunden und Familien stellen Tipps von Influencern sogar die wichtigste Entscheidungshilfe beim Kauf von Produkten oder Dienstleistungen dar, gefolgt von Werbung auf Instagram und im TV.

Vom Inspiration Seeker bis zum Smart Sceptical: die vier Influencer-User-Typen



Im Zuge der Studie wurden Influencer-Follower außerdem erstmals verschiedenen Clustern zugeordnet. Ermittelt wurden vier Typen:
Der Admiring Follower, der Influencern voll vertraut und sie als besonders authentisch wahrnimmt, der Inspiration Seeker, der bei Influencern vor allem nach Inspiration für sein eigenes Leben sucht, der Trendy Cherry Picker, dem es vor allem um neue Trends und Selbstverwirklichung geht und der Smart Sceptical, der Influencern eher kritisch gegenübersteht.

Kundenbindung durch Influencer-Empfehlungen



Die Ergebnisse der Studie zeigen auch: Follower kaufen gerne Produkte, die von Influencern empfohlen werden. Die Kombination aus speziellen Angeboten, detaillierter Produktvorstellung und persönlicher Empfehlung stärkt damit die Kundenbindung. Und das auch langfristig: Die Zufriedenheit mit den gekauften Produkten ist ebenso überdurchschnittlich hoch (79 Prozent) wie die Bereitschaft der User Produkte erneut zu kaufen (64 Prozent). Das gilt umso mehr in den Bereichen Beauty, Fashion und Fitness. Hier sind Nutzer besonders offen für Kaufempfehlungen der YouTube- und Instagram-Sternchen.

"Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: Influencer haben großen Einfluss auf Meinungen, Handlungen und Entscheidungen ihrer Follower. Damit sind sie als Markenbotschafter so wertvoll wie nie. Wer als Unternehmen mit den richtigen Multiplikatoren zusammenarbeitet, investiert damit langfristig in das Thema Kundenbindung", kommentiert Philipp John, COO und Mitgründer der Influencer-Marketing-Plattform ReachHero, die Ergebnisse.

"In dem Maße, in dem Influencer das Kaufverhalten ihrer Follower immer stärker prägen, steigt auch die Bedeutung von Influencer-Marken-Kooperationen. Wir tragen dieser Entwicklung Rechnung und bündeln die Kompetenzen im Bereich Influencer-Marketing in der Unternehmensgruppe mit den Marken ReachHero und Mediakraft neben unserer Performance-Unit von adspree", ergänzt Stefan Rascher, CEO der Media Elements Group.

Copyright © 2023 Dpa GmbH