Rekordbeteiligung für Grüne Berliner Messen



Die Ethical Fashion Week präsentiert zu ihrer Sommerausgabe über 133 Labels im Postbahnhof
Die Strategie der Messe Frankfurt, unter deren Dach das grüne Berliner Messe-Duo angesiedelt ist, scheint aufzugehen: Eco-Fashion ist längst kein Nischenthema mehr, das zeigt sich auch an der zunehmenden Resonanz für beide Plattformen: „Insgesamt 168 internationale Labels sorgen für eine Bandbreite, die sowohl flächenmäßig als auch von der Anzahl der Labels so groß ist wie nie zuvor“, so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Er betont, dass die Internationalität der Aussteller auf beiden Plattformen weiter gestiegen ist.
Die Ethical Fashion Show Berlin, die in diesem Sommer ihre 10. Ausgabe feiert, präsentiert 133 Labels aus den Bereichen Street- und Casualwear, u.a. Komodo, People Tree, Skunkfunk oder Mud Jeans. Zu den Newcomer-Labels gehören Bombyx, hinter dem ein Konzept mit peruanischen Handwerksbetrieben steht, Cec Collection, ein Projekt der Esmod-Studentin Noa Elizabeth Goren, die mit Flüchtlingen zusammengearbeitet hat, sowie Fair Share, das Textilarbeiterinnen direkt unterstützt. Mit einer Modenschau mit Labels, die die Plattform die letzten fünf Jahre begleitet haben, feiert die Ethical Fashion Show Berlin am Nachmittag des 28. Juni ihr Jubiläum. Im Anschluss präsentiert lavera die Gewinnerkollektion des „lavera Green Fashion Awards“ von Ina Budde. Darüber hinaus ist Lavera als Partner der Messe mit einer „Style Up Lounge“ vertreten.


Mit einem Catwalk-Debüt feiert die Ethical Fashion Show ihr Jubiläum
Der GreenShowroom zeigt 35 High-Fashion-Labels in unterschiedlichsten Kategorien. Unter anderem sind dabei Studio Jux aus Amsterdam, Jungle Folk aus der Schweiz, Maska aus Schweden oder die Lingerie-Labels Heartcouture und Aikyou. Wie immer wird es am Dienstagnachmittag die „Salonshow“ mit den Highlights aus dem GreenShowroom geben. Dieses Mal unter Mitwirkung des Regisseurs und Designers Eymeric François. Präsentiert werden Outfits von Ackermann, Austriandesign.at, Camille Boillet Couture - LVMH CSR Young Talent Award, Carpasus, Cocccon, Elementum by Daniela Pais, Elisa F., Heartcouture, Inti Ferreira, Lanius, Nine to Five, Soome, Studio Elsien Gringhuis, Studio Jux und Tuschimo.
Ergänzt wird das Messe-Duo mit einem spannenden Rahmenprogramm rund um Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Für Mittwoch wurde in Kooperation mit dem Dialog Textil-Bekleidung (DTB) der CSR-Tag ins Leben gerufen. Ein ganztägiges Symposium beschäftigt sich mit Herausforderungen und Lösungsansätzen für sozial faire Produktionsbedingungen. Auch am letzten und dritten Messetag wird es weitere Fachvorträge geben.


Fotos: Thomas Lohnes/gettyimages for Messe Frankfurt)

© Fabeau All rights reserved.

DenimMessen
NEWSLETTER ABONNIEREN