×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Relaunch von Le Fabbriche Riunite (Ittierre) mit Nachwuchsdesignern

Veröffentlicht am
today 21.03.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Dem italienischen Modekonzern Ittierre wird nach der Übernahme durch den Mailänder Investmentfonds IKF unter dem Namen „Le Fabbriche Riunite“ ein Neustart gewährt. IKF spezialisiert sich auf den Aufkauf von Unternehmen in Krisensituationen. Zum Portfolio des Investors zählt auch die Weberei von Luigi Botto.

Nachdem der ehemalige Ittierre-Konzern in finanzielle Schwierigkeiten geriet, überstand das Unternehmen in den vergangenen Jahren zahlreiche vielfältige Herausforderungen. Vor der Übernahme war Ittierre auf Lizenzproduktionen spezialisiert und arbeitete für wichtige Modehäuser wie Roberto Cavalli und Dolce & Gabbana.


Arthur Arbesser, Herbst/Winter 2016-2017 – © PixelFormula - © PixelFormula


Nun erlebt das Unternehmen in der historischen Produktionsstätte Pettoranello im süditalienischen Molise einen Neustart mit 50 Angestellten. Vor knapp zwei Jahren beschäftigte Ittierre noch 700 Mitarbeiter.

Unter der Führung von Mauro Sgarlata geht „Le Fabbriche Riunite“ mit drei Nachwuchsdesignern an den Start: Mary Katrantzou, Designerin griechischen Ursprungs, Arthur Arbesser, der Wiener mit Sitz in Mailand und das vor ein paar Jahren vom sizilianischen Designer Salvatore Piccione gegründete Label Piccione.Piccione, das im Februar zum ersten Mal in Mailand präsentiert wurde.


Mary Katrantzou, Herbst/Winter 2016-2017 – © PixelFormula - © PixelFormula


IKF bezweckt laut Medienmitteilung, „nicht nur ein Produktionshub von erstklassiger Qualität, sondern auch das Zentrum eines neuen Modedistrikts“ zu werden.

In einem ersten Schritt wurde die Produktion wieder angeworfen. Dann gilt es, das Vertriebsnetzwerk erneut zu aktivieren und in Zukunft neue Lizenzverträge zu unterzeichnen.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.