×
1 853
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
26.02.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Rena Lange hat mehr im Angebot

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
26.02.2014



Rena Lange macht neben Klassikern auch Lingerie und Accessoires
Unter dem Dach der Rudigier & Partner Unternehmensgruppe aus Salzburg, hat Rena Lange im letzten Dezember die Übernahme von St. Emile abgeschlossen und macht sich nun daran, das eigene Sortiment breiter aufzustellen. Für die bevorstehende Herbst/Winter-Saison 2014 wird dem Handel aktuell eine neue komplettierte Accessoires-Kollektion, bestehend aus Taschen, Schuhen, Lederaccessoires und Schals, präsentiert. Darüber hinaus wurde eine Eveningwear Capsule Collection lanciert, die aus rund 20 Abend- und Cocktailkleider besteht. Die bereits für die aktuelle Sommersaison gestartete Lingerie-Kapsel soll wegen der guten Resonanz in den kommenden Saisons ebenfalls fortgeführt werden.
Das Management zeigte sich mit dem Abverkauf der Frühjahr/Sommer-Kollektion zufrieden: „Bereits jetzt liegen die Abverkaufszahlen über dem Vorjahr. So weist z.B. die amerikanische Kaufhauskette Neiman Marcus bereits jetzt ein zweistelliges Plus aus. Dies bestätigt nicht nur die Attraktivität unserer aktuellen Kollektion, sondern zeigt uns auch, dass wir mit Rena Lange auf dem richtigen Weg sind“, berichtet der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Siegmund Rudigier.
Darüber hinaus setzt Rena Lange ihren Internationalisierungskurs weiter fort. Mitte Februar eröffnete in Moskaus „Crocus City“ Mall der erste russische Store im Rahmen eines Franchise-Konzepts. Weitere Shops und Standorte sollen in der Region folgen, teilt das Unternehmen mit. Aktuell ist Rena Lange weltweit mit 18 eigenen Stores und bei rund 300 Retailern vertreten.

Durchwachsenes erstes Halbjahr

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/14 (Mai bis Oktober) hat Rena Lange 9,9 Mio. Euro umgesetzt. Aufgrund des Zeitpunkts zwischen den Saisons, in dem die neue Kollektionen bereits produziert, aber noch nicht ausgeliefert sind, belief sich der Periodenverlust auf 1,4 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit konsolidierten Umsätzen (einschließlich St. Emile für sechs Monate) in Höhe von 30 bis 32 Mio. Euro, bei einem Verlust von 0,7 bis 1 Mio. Euro. Das Management geht davon aus, dass die angelaufenen Maßnahmen erst im nächsten Geschäftsjahr zur Umsatzentwicklung besteuern werden.

Foto: Rena Lange

© Fabeau All rights reserved.

Tags :
Business