Revlon entlässt 350 Mitarbeiter nach Kauf von Elizabeth Arden

Der US-amerikanische Kosmetikhersteller Revlon startet das Jahr mit großen Job-Einschnitten. Wie das Unternehmen mitteilte, werden nach dem Erwerb von Elizabeth Arden rund 350 Positionen gestrichen.
 
 
Revlon entlässt 350 Mitarbeiter nach Kauf von Elizabeth Arden - Elizabeth Arden

 Nach dem Erwerb von Elizabeth Arden Ende vergangenen Jahres plant das Unternehmen Kürzungen als einen der ersten Schritte, um beide Unternehmen zusammen zu führen. Bisher würden alle Möglichkeiten geprüft, wo und wie Arden am besten in das Unternehmen Revlon passt.
 
Revlon übernahm am 6. September 2016 Elizabeth Arden und kaufte alle ausstehenden Aktien von Elizabeth Arden für 14 Dollar pro Aktie zu einem Unternehmenswert von 870 Millionen Dollar. Der Kauf steigerte den Neunmonatsumsatz des Unternehmens um 10,1 Prozent auf 1533,3 Millionen US-Dollar.
 
Die beiden Unternehmen laufen jetzt an der Börse unter dem gemeinsamen Namen Revlon. Seit Anfang Januar hat das Unternehmen Sängerin Gwen Stefani als Markenbotschafterin unter Vertrag.

Gwen Stefani ist seit Januar Markenbotschafterin von Revlon. - Revlon
 
Elizabeth Arden ist jetzt eine der großen Marken im Revlon-Portfolio. Andere Marken der Kosmetik-Gruppe sind American Crew, Juicy Couture, Elizabeth Taylor, John Varvatos, Wildfox Couture und Britney Spears. Zur Zeit beschäftigt das Unternehmen rund 6.800 Mitarbeiter.

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ParfümBeautySchönheitsbehandlungenWellnessHairstyleBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN