×
12 494
Fashion Jobs
HUGO BOSS AG
Tax Manager Transfer Pricing
Festanstellung · METZINGEN
HUGO BOSS AG
Logistics Warehouse Specialist -IT (M/W/D)
Festanstellung · WENDLINGEN AM NECKAR
ZALANDO
Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Project Manager - Information Security (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
FOOT LOCKER
HR Generalist Germany
Festanstellung · Recklinghausen
POPKEN FASHION GMBH
Creative Buyer DOB (M/W/D)
Festanstellung · RASTEDE
POPKEN FASHION SERVICES GMBH
IT-Application Manager (M/W/D) - Competence Center Logistik
Festanstellung · RASTEDE
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
11.11.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Richemont schreibt wegen Abschreibung tiefrote Zahlen

Von
DPA
Veröffentlicht am
11.11.2022

Beim Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont hat im ersten Halbjahr 2022/23 eine milliardenschwere Goodwill-Abschreibung wie erwartet zu einem hohen Verlust geführt. Die Umsätze von Schmuck und Uhren legten dagegen kräftig zu.

Der Schweizer Luxusgüterkonzern hat aktuell mit hohen Verlusten zu kämpfen. - Archiv


Für das im September abgeschlossene Halbjahr steht ein Reinverlust von 766 Millionen Euro zu Buche, wie Richemont am Freitag mitteilte. Im Zuge des im August angekündigten Verkaufs der Online-Tochter Yoox-Net-A-Porter (YNAP) an den britischen Onlinehändler Farfetch ergab sich eine Belastung in Milliardenhöhe, das meiste davon in Form von Wertberichtigungen.

Mit dem YNAP-Dämpfer hatten Analysten in etwa gerechnet. Klammert man diesen Sondereffekt aus, dann verblieb unter dem Strich ein Gewinn von 2,11 Milliarden Euro. Die Basis dazu liefert der im fortgeführten Geschäft - also ohne YNAP - erzielte Betriebsgewinn von 2,72 Milliarden (+26 Prozent).

Ohne das Onlinegeschäft von YNAP steigerte Richemont den Umsatz um 24 Prozent auf 9,68 Milliarden Euro. Hier hatten Analysten im Vorfeld die Verkäufe im Durchschnitt bei 9,43 Milliarden erwartet. Richemont ist bekannt für Luxusgüter von Marken wie Cartier, Piaget, IWC, oder Jaeger LeCoultre.

Copyright © 2023 Dpa GmbH