Rid Stiftung: 30 Jahre Handel fördern

Mit Innovation, Kooperation und Digitalisierung als Fokus-Themen bietet die Rid Stiftung mit Sitz in München sowohl individuelle Coachings als auch themenspezifische Seminare an. Gefördert werden klein- und mittelständische Händler des größten Bundeslands in Deutschland aus den Branchen Mode, Interior, Optik und Sport.

Der Wettbewerb "Handel im Wandel" prämiert die zwei besten Konzepte mit jeweils 10.000 Euro. - Rid Stiftung
 
Im Jubiläumsjahr 2018 wendet sich die Stiftung den Punkten Unternehmens- und Personalführung, E-Commerce und Technologie sowie Marketing im Sinne der Marktpositionierung zu. Dabei hebt man die Rolle des Stadtmarketings als Möglichkeit, gemeinschaftlich die Attraktivität der Innenstädte zu erhalten, hervor. So richtet sich die Seminarreihe "Know-how – Toolbox Stadtmarketing" gezielt an lokale Werbegemeinschaften und Initiativen, die sich für den Handel als kommunale Angelegenheit engagieren.

Das Programm bewerkstelligt die Stiftung mit einem festen Team an Dozenten und Dozentinnen, die von der allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu Fachspezifika – etwa Digitalisierung, Unternehmensnachfolge oder Gesundheitsmanagement – ein breites Spektrum an Themen abdecken. Für die Teilnehmer sind die Leistungen der Rid Stiftung kostenfrei. Finanziert werden sie durch die Mieteinkünfte der Stiftung, die in München mehrere Immobilien besitzt.

Seit 2010 richtet die Rid Stiftung zudem einmal jährlich den Zukunftskongress mitsamt dem Wettbewerb "Handel im Wandel" aus. Mit dem Wettbewerb will man Ideen unterstützen, die das Einkaufserlebnis im Laden stärken, digitale Technologien für den Einkaufsprozess nutzen, Kooperationen zwischen Einzelhändlern fördern oder Online- und Offline-Shopping verbinden. So hat in 2017 das Start-Up Rapitag mit seiner EAS-Diebstahlsicherung für den stationären Mode-Einzelhandel gewonnen. Mit der App können Kunden ihre Waren am POS direkt bezahlen und selbst entsichern, ohne sich an einer Kasse anstellen zu müssen.

Dieses Jahr wird der Kongress am 25. Oktober in München stattfinden, das Thema steht noch nicht fest. Aber es werden im Rahmen der Veranstaltung die acht Gewinner, aus dem klassischen Einzelhandel sowie Start-Ups, des "Handel im Wandel"-Wettbewerbs bekannt gegeben, die mit einem 5-monatigen Coaching-Programm ausgezeichnet werden. Die beiden besten Konzepte erhalten zudem ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro. Bayerische Einzelhändler, Gründer sowie Auszubildende im Einzelhandel können sich noch bis zum 13. April 2018 unter www.handel-im-wandel.org bewerben. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeLifestyleVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN