×
2 489
Fashion Jobs
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.01.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Rituals plädiert für "Mut statt Bequemlichkeit" in Zeiten der Krise

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
19.01.2021

Im Oktober letzten Jahres eröffnete der Beauty-Händler Rituals anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums die Türen des "House of Riuals" im Herzen von Amsterdam, einem 1.500 Quadratmeter großen, vierstöckigen Concept Store mit Verkaufsfläche, Restaurant und Spa. Die Einweihung dieser ungewöhnlichen Location, deren Vorbereitung zwei Jahre dauerte, fand in einem ebenso neuen wie unvorhersehbaren sanitären Kontext statt, und kaum acht Wochen nach der Eröffnung musste das House of Rituals seine Türen wieder schließen. Die Schließung folgte der Entscheidung der niederländischen Behörden, strengere Lockdownmaßnahmen zu verhängen, zu denen auch die Schließung aller nicht lebensnotwendigen Geschäfte bis mindestens 19. Januar gehört.


Raymond Cloosterman arbeitete zuvor bei Unilever. Der Agrar- und Kosmetikriese war auch zwei Jahre lang Inkubator von Rituals, bevor Cloosterman, der die Marke konzipierte, alle Anteile kaufte und sich selbstständig machte.



Aber für Raymond Cloosterman, den Gründer und CEO von Rituals, kommt es nicht in Frage, seine Geschäftsstrategie auf Angst zu gründen. "Jetzt ist die Zeit zu investieren: Mut vor Bequemlichkeit", sagt der Geschäftsmann, der ein unabhängiges Unternehmen leitet, das 8.000 Mitarbeiter beschäftigt, 850 Filialen zählt und 2019 einen Umsatz von 865 Millionen Euro erwirtschaftete.

"In diesem Jahr waren 800 unserer Geschäfte für mehr als zwei Monate geschlossen und trotz dieser gesundheitlichen Situation wächst Rituals leicht, was ein Wunder ist", sagte Cloosterman. "Tatsächlich sind wir auf der richtigen Seite der Gleichung, denn das Wohlbefinden, sowohl des Körpers als auch des Geistes, ist heute mehr denn je ein zentrales Anliegen."


Der Eingang zum House of Rituals - DR



Rituals, das unter normalen Umständen auf ein Wachstum von 20 % gehofft hätte, hat es dank mehrerer Faktoren geschafft, auf Kurs zu bleiben. Maßgeblich dazu beigetragen hat der E-Commerce. Im Jahr 2020 erwirtschaftete die E-Commerce-Seite des niederländischen Einzelhändlers 20 % des Umsatzes von Rituals, verglichen mit den üblichen 8 bis 9 %. Darüber hinaus eröffnete die Marke, die erschwingliche und hochwertige Körperflegeprodukte und Artikel für das Zuhause sowie ein High-End-Einzelhandelskonzept anbietet, weitere Geschäfte. So wurden 2020 40 der ursprünglich geplanten 100 Filialen eröffnet.

Mit mehr als 800 Filialen ist Europa die Hauptregion von Rituals und Deutschland der Hauptmarkt. In Frankreich, wo die Marke seit 2015 präsent ist, verfügt sie über 62 Filialen, zusätzlich zu einer Präsenz in Kaufhäusern und bei Sephora, und beabsichtigt bis zum nächsten Jahr die Eröffnung von rund 20 weiteren Läden. Darüber hinaus plant Rituals in Kürze die Eröffnung von Geschäften in Polen und Italien, blickt aber vor allem in Richtung Asien, wo das Unternehmen, das inmitten der Gesundheits- und Wirtschaftskrise seinen 20. Geburtstag feierte, seit anderthalb Jahren präsent ist. 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.