River Island legt Expansion in Deutschland auf Eis

Deutschland wird auch in Zukunft kein Standort für das Modeunternehmen River Island werden. Die britische Modekette will keine Geschäfte in Deutschland eröffnen und zieht sich aus der Suche nach passenden Immobilien zurück.
Es wird auch weiterhin kein Geschäft von River Island in Deutschland geben

Der Textilwirtschaft liegt ein Schreiben vor, indem River Island deutschen Immobilienkäufern den Rückzug ankündigt. „Deutschland ist für uns als Markt nicht mehr interessant. Das Management hat entschieden, sich vorerst auf die bestehenden Unternehmensmärkte zu konzentrieren. Schicken Sie uns bitte keine Standortangebote mehr“, berichtet die Webseite. 

Die Eröffnung deutscher Filialen scheint ausländische Modeketten immer häufiger abzuschrecken. Anfang des Jahres gab das Unternehmen Topshop bekannt, nach großer Ankündigung doch keine Filiale in Köln zu eröffnen, auch Zara ließ Filialen schließen. Im E-Commerce sind River Island und Topshop beliebt beim deutschen Kunden, Online-Shops wie Zalando und Asos bieten die Kollektionen der Ketten seit einigen Saisons an.  

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN