River Island schließt Filialen in den Niederlanden und Belgien

Das britische Einzelhandelsunternehmen River Island wird seine Filialen in den Niederlanden und in Belgien schließen.

River Island Kampagne - Photo: Facebook

Der britische Einzelhändler gab die Entscheidung vergangene Woche im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bekannt, berichtete die niederländische Branchenzeitschrift "Retail News". Eine Quelle teilte den Medien mit, dass die niederländischen Niederlassungen von River Island bereits seit einiger Zeit nicht mehr profitabel seien und dass eine Insolvenz bevorstehe.

River Island betreibt derzeit Filialen in den Städten Amsterdam, Den Haag, Groningen und Rotterdam. Die Quelle konnte keine Angaben darüber machen, wann die niederländischen Geschäfte geschlossen werden sollen. Die Filale in Antwerpen soll ihre Türen im April oder Mai dieses Jahres schließen.

Retail News berichtete, dass River Island noch in dieser Woche eine offizielle Erklärung abgeben werde.

River Island trat 2006 in den niederländischen Markt ein und eröffnete seine erste Filiale in Amsterdam. Später folgten ein niederländischer Online-Shop und weitere Niederlassungen in Den Haag, Groningen, Rotterdam, Rotterdam Alexandrium und Alkmaar, wobei die beiden letzteren bereits geschlossen wurden. Der Einzelhändler kam im Herbst 2010 nach Belgien.

Übersetzt von Eva Bolhoefer

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN