Rossignol: IDG Capital beteiligt sich mit 20 %

Seit fünf Jahren und dank der Übernahme durch den starken skandinavischen Fonds Altor hat die Rossignol Gruppe eine beeindruckende externe Wachstumsstrategie verfolgt. Natürlich wurde die Marke Rossignol durch die Einrichtung eines Designstudios in Mailand unter der Leitung von Alessandro Locatelli um eine anspruchsvolle Prêt-à-porter-Kollektion bereichert. Aber die Gruppe hat sich vor allem in ihrer Lieblingskategorie, dem Outdoor-Sport, verstärkt. In den letzten Jahren hat sie Raidlight-Vertical, einen Trailspezialisten, die Fahrradmarken Felt Bicycles und Time, sowie zuletzt Dale of Norway, bekannt für seine Wollkleidung, erworben.

Martin Fourcade, Biathlon-Champion und RossignolTestimonial - Rossignol Apparel

Heute kündigt Rossignol eine neue Entwicklungsphase an. Mit dem Einstieg von IDG Capital, der bei 20 % des Kapitals liegt, strebt die französische Gruppe eindeutig eine Expansion auf dem chinesischen Markt an. "Wir freuen uns, dass wir uns auf die Expertise und Erfahrung von IDG Capital verlassen können", sagte Bruno Cercley, CEO des Unternehmens. "Gemeinsam haben wir die einmalige Gelegenheit, eine ganze Reihe von Wintersportlern in China auszustatten. Es ist uns ein besonderes Anliegen, zum Wachstum des Outdoor-Markts in der Region beizutragen und ein entscheidender Teil davon sein. Der Kontext ist sehr günstig, mit der Vervielfachung der staatlichen Initiativen und einer wachsenden Verbrauchernachfrage mit Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking."

Und die neuen Partner unterstreichen das Potenzial der Gruppe im Reich der Mitte: "Der Wintersportmarkt in China soll bis 2025 100 Milliarden Yuan oder 13,7 Milliarden Euro erreichen." Basierend auf einer PWC-Studie präzisiert der Konzern weiter, dass somit 2,1 Milliarden Euro für den Ausrüstungsmarkt aufgewendet werden.

"Rossignol verfügt über ein Portfolio von globalen Marken mit einer außergewöhnlichen Geschichte, Know-how und Technologien", erklärte Alexandre de Quirici, Partner von IDG Capital. "Wir freuen uns darauf, Hand in Hand mit der Rossignol Gruppe für die zukünftige Entwicklung in China zu arbeiten, einem Markt, in dem wir eine sehr starke Erfahrung vorweisen können und in dem Wintersport und Outdoor-Aktivitäten immer beliebter werden."

IDG Capital wurde 1992 gegründet und verfügt über ein sehr breites Portfolio, das Moncler, Farfetch in den USA und Europa, aber auch Baidu in China und Flipkart in der Region Asien-Pazifik umfasst. Über die Höhe der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart. Die Minderheitsaktionäre Weber Investissement, Sandbridge Capital, die Familie Boix-Vives und das Managementteam setzen das Abenteuer fort. Die Expertise von IDG Capital soll der Rossignol Gruppe, die mit ihren zehn Marken (Rossignol, Dynastar, Look, Risport...) im Jahr 2016/17 einen Umsatz von über 243 Millionen Euro erzielen konnte, helfen, ihr Potenzial in China zu entfalten.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterSportMode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesVertriebBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN