×
1 132
Fashion Jobs
PUMA
Senior Manager Innovation Projects
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President HR Strategy (M/F/D)
Festanstellung · HERZOGENAURACH
C&A
Junior Manager Online Brand Marketing (Programmatics) (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
(Junior) CRM Campaign Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Ecommerce - Middleware
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Performance Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Head of CRM Campaigning & Loyalty (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Principal Global CRM, Customer Data & Analytics (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior CRM Product Owner (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Internal Audit IT
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager App (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Creative Direction & Brand Design - Originals&Style
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Concept&Storytelling + Colors&Materials
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager - Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Country Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Head of Group Tax (M/W/D)
Festanstellung · RATINGEN
ESPRIT
Head of Finance Central Europe (M/W/D)
Festanstellung · RATINGEN
ESPRIT
Product Owner CRM (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Global HR Project & Systems Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
HR Business Partner (w/m/d)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Supervisor (M/W/D) in Vollzeit -Unbefristet
Festanstellung · Karlsruhe
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
24.09.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Royer plant Streichung von 200 Stellen in Frankreich

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
24.09.2020

Noch wurde keine Entscheidung getroffen, doch die Restrukturierung des 75 Jahre alten französischen Schuhkonzerns Royer wird einschneidend. In der zweiten Septemberwoche informierte Konzernchef Jacques Royer seine Angestellten über die geplante Restrukturierung. Deren Ausmaß ist bedeutend: Das Restrukturierungsprogramm sieht die Streichung von rund 200 der 500 Stellen des Unternehmens in ganz Frankreich vor.


Jacques Royer, Sohn des Konzerngründers Louis Royer, durchquert mit seiner bretonischen Gruppe eine schwere Krise. Und bespricht die geplante Restrukturierung mit den Arbeitnehmervertretungen - Groupe Royer


"Die Gespräche mit den Vertretern der Instanzen der Arbeitnehmervertretungen wurden am 8. September aufgenommen und betreffen die fünf Standorte des Konzerns in Frankreich. Doch ist es noch zu früh, auf die betroffenen Funktionen einzugehen", so der Konzern.

Die Verhandlungen werden in den kommenden Monaten weitergeführt, um die Umrisse des Restrukturierungsprogramms festzulegen. Groupe Royer ist ein wichtiger Akteur der Schuhbranche und erzielte 2019 mit über 20 Millionen verkauften Schuhpaaren EUR 300 Millionen Umsatz (45 Prozent davon im Export). Zum Portfolio des Konzerns zählen die Marken Kickers & Co, Mod8, Von Dutch, Kélian, Charles Jourdan und Hungaria, sowie die Schuhlizenzen von Freegun, PSG, Ushuaïa, CR7, Rica Lewis und Dim. Royer ist auch Vertriebspartner für Akteure wie Umbro, Everlast und als treibende Kraft New Balance.

Die Nichterneuerung der Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Sportlabel brachte den Stein im Sommer ins Rollen und beeinträchtigte die Perspektiven des Konzerns. Auch die Aufnahme von Canterbury in das Markenportfolio konnte den Verlust nicht ausgleichen. "Natürlich ist das ein Element, dass die Überlegungen zur Restrukturierung erklärt, doch die Covid-19-Krise hatte auch sehr starke Auswirkungen auf die Netzwerke der Schuhhändler und auf unsere eigenen Läden", so ein Sprecher des Konzerns.


Der Hauptsitz von Groupe Royer in Fougères - Groupe Royer



Das vielseitige Unternehmen diversifizierte sein Know-how von Sourcing über den Vertrieb bis hin zum Verkauf in den eigenen Läden. Es umfasst auch die logistische Optimierung und die Produktherstellung. Diese Vielfalt erfordert beachtliche Investitionen, um in den verschiedenen Bereichen wettbewerbsfähig zu sein.

In Frankreich und im Ausland arbeitet der Konzern heute sowohl mit den führenden Handelsketten als auch mit unabhängigen Multibrand-Marken zusammen und ist aktiv in den sozialen Netzwerken und auf Online-Marketplaces. Das Angebot umfasst Produkte im Einstiegssegment, Sportartikel und Luxusprodukte.

Die verschiedenen Konzerntätigkeiten sind in Frankreich auf fünf Standorte aufgeteilt: In Fougères befindet sich der Hauptsitz, dazu kommen Anlagen in Maleville (Aveyron), Sèvres, Cholet und Arques (Pas de Calais). Insgesamt verfügt der Konzern über 46.000 Quadratmeter Logistikfläche. Royer beschäftigt über seine Filialen in Deutschland, Spanien und Portugal sowie in seinen Büros in Asien zusätzlich rund 250 Personen.

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.