×
12 303
Fashion Jobs
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Veröffentlicht am
29.08.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Sabu.de 2.0 geht an den Start

Veröffentlicht am
29.08.2022

Vor rund fünf Jahren hat die Sabu Schuh & Marketing GmbH mit der Plattform Sabu.de ihr Konzept einer regionalen Suchmaschine für Schuhe und Sabu-Händler gelauncht hat. Mit der Einführung von Sabu.de 2.0 Anfang August hat die Heilbronner Verbundgruppe das Konzept der Schuh-Suchmaschine weiterentwickelt und neue Funktionen eingeführt.

Geschäftsführer Stephan Krug will einFull-Service-Angebot für alle Mitglieder schaffen. - SABU

 
Die Heilbronner Verbundgruppe habe sich vor fünf Jahren bewusst dazu entschieden, den Fokus der Plattform nicht auf eine E-Commerce-Funktionalität zu legen, sondern darauf, die über 1100 stationären Verkaufsstellen der Sabu-Partnerunternehmen online sichtbar zu machen und die Vorteile des stationären regionalen Schuhhändlers hervorzuheben.

Mit dem Launch von Sabu 2.0 am 3. August wurde das Konzept der Schuh-Suchmaschine nun mit neuen Funktionen und Möglichkeiten ausgestattet, die das Ziel haben, insbesondere kleinen und mittleren Händlern einen einfachen und nachhaltigen Einstieg in den E-Commerce und die Omni-Channel Welt zu ermöglichen.

Herzstück der neuen Plattform sei das Zusammenspiel zwischen einer gemeinsamen Marktplatz-Präsenz und eines individuellen Shops jedes teilnehmenden Händlers, erklärt Sabu.

Alle Händler erhalten somit die Möglichkeit, Teil einer gemeinsamen Plattform zu sein und gleichzeitig – ohne zusätzliche Aufwände – einen eigenen Shop unter einer frei wählbaren Domain zu betreiben.

Sabu verfolge dabei das Ziel, die Stärken der Verbundgruppe im digitalen Bereich zu nutzen und gleichzeitig den Händlern zu ermöglichen, individuell und flexibel zu bleiben.

Im Sinne des genossenschaftlichen Förderauftrages übernimmt Sabu die Investitionen für Aufbau und Betrieb des Marktplatzes, die Bereitstellung von Bild- und Produktdaten, Suchmaschinen-Optimierung, Payment Provider, Rechnungs- und Label-Erstellung, Schnittstellen sowie die Vermarktung der Plattform.

Darüber hinaus bietet die neue Plattform automatisierte Schnittstellen zu Google Shopping, Idealo und Facebook, die von den Mitgliedern frei für ihre Zwecke eingesetzt werden können.

Das Projektteam um Albrecht Kersten möchte weiterhin den lokalen, stationären Händler in den Vordergrund stellen. Trotz der E-Commerce Funktionalität stehe der persönliche Kontakt und der individuelle Auftritt des Händlers zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund.

Der E-Commerce werde als Dienstleistung bzw. Service des stationären Handels gesehen, während der Weg in das stationäre Geschäft dem Kunden zu jedem Zeitpunkt offenstehe.

"Die Sabu GmbH als klassische Verbundgruppe mit einem Full-Service-Angebot für ihre Mitglieder macht E-Commerce für jeden Unternehmer, gleich welcher Unternehmensgröße, bewältigbar, wenn er sich denn darauf einlässt. Ein flankierendes Ziel ist es, unsere Anschlussfirmen zu befähigen, alle Möglichkeiten der Plattform vollends auszuschöpfen", sagt Sabu-Geschäftsführer Stephan Krug.
 
 
 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.