×
2 757
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Manager Training Mens Apparel - bu Sportswear And Training - Till April 2022
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Category Manager* Retail
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
HR Recruiter (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Strategy & Projects Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Talent Acquisition Tech, Digital And Data Analytics - M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Sales Finance - Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HAEBMAU
PR-Consultant (M/W/D) Lifestyle, Fashion & Accessoires
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Head of Integrated Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Graphics - bu Sportswear & Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director HR - Global Distribution Centers (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
12.10.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Schöffel setzt auf Renaissance des Wintersports

Veröffentlicht am
12.10.2021

Die Deutschen wissen den Skiurlaub zu schätzen. Gerade nach den zurückliegenden Einschränkungen. Einer repräsentativen Umfrage des Outdoor-Spezialisten Schöffel zusammen mit dem Marktforschungsinstitut YouGov planen rund 58 Prozent der aktiven deutschen Wintersportler einen Urlaub in den Bergen. Bevorzugtes Reiseland sei dabei unverändert Österreich (61 Prozent).

Die mit Abstand beliebteste Sportart ist laut der Umfrage nach wie vor das Winterwandern. - Schöffel


Als Motivation im Vordergrund steht bei den Wintersport-Enthusiasten das Naturerlebnis (63 Prozent), der Fitness-Gedanke (55 Prozent) und die Möglichkeit, mit Freunden oder der Familie eine besondere Zeit zu verbringen (48 Prozent). Deutlich weniger im Fokus stehe dagegen die sportliche Herausforderung (27 Prozent).

Mit Abstand die beliebteste Sportart ist nach wie vor das Winterwandern, das 72 Prozent der Wintersportler planen, deutlich mehr als in der Vor-Corona-Zeit (44 Prozent). 

Terrain zurückerobert hat laut der Untersuchung Ski Alpin: 46 Prozent der Befragten gaben an, im bevorstehenden Winter auf die Piste gehen zu wollen, das sind mehr als in der Vor-Corona-Zeit (40 Prozent). In der vom Lockdown und damit geschlossenen Pisten geprägten Saison 2020/2021 war der Wert für Ski Alpin auf 19 Prozent gesunken.

Auf die Frage, ob es wegen der aktuellen Corona-Lage Bedenken mit Blick auf den Wintersporturlaub gebe, war das Ergebnis ausgeglichen. Bei den Reisenden ohne Bedenken wurden die Impfungen (73 Prozent) und das Vertrauen in die Hygiene-Konzepte des Tourismusbranche (55 Prozent) als wichtigste Gründe angeführt.

Bei den Urlaubern, die Bedenken haben, standen coronabedingte Planungsunsicherheiten an erster Stelle (49 Prozent), knapp gefolgt von der Ansteckungsgefahr durch COVID- 19 (46 Prozent) und der mangelnden Disziplin von anderen Urlaubern (44 Prozent).

"Die Umfrageergebnisse für den Winter bestätigen das, was sich bereits in der Sommersaison gezeigt hat: Die Menschen zieht es wieder in die Natur, sie wollen ihre persönlichen Ich bin raus-Momente erleben", kommentiert Stefan Merkt, CEO von Schöffel Sport, die Ergebnisse.

"Die Fortschritte bei den Impfprogrammen und die erprobten Hygiene-Konzepte der Tourismusbranche haben das Vertrauen und die Reisebereitschaft der Menschen gestärkt. Gleichwohl wollen sie aber auch Planungssicherheit. Der Wintersport ist aufgrund von Corona durch eine schwere Phase gegangen, nun kündigt das aktuelle Meinungsbild seine Renaissance an", so Merkt. 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Sport
Branche