×
2 215
Fashion Jobs
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Category Buyer IT (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
VINOKILO
Creative Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
ADIDAS
Senior Director HR Hzo Site (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
VINOKILO
Senior Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
VINOKILO
Ecommerce Operations Lead (M/F/D)
Festanstellung · BODENHEIM
NICOLEMOHRMANN.COM
Social Media Customer Service Manager
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
E-Commerce Onsite Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Business Controller Indirect Procurement (M/F/D) 1
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Legal Counsel - Employment Law (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Global Business Development Manager (M/W/D), Luxury Cosmetics Brand
Festanstellung · LUGANO
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Retail Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
Area Manager Outlet (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
THE KADEWE GROUP
Technical Ecommerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Junior Supply Chain Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SALAMANDER
Product Content Manager (M/W/D) (Ref. : 2022-1296) - Mitarbeiter Onlineshop
Festanstellung · Wuppertal
PUMA
Junior Marketing Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
PEPE JEANS GROUP (OFFICE)
Retail Manager Hackett London
Festanstellung · BERLIN
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W/D)
Festanstellung · INGOLSTADT
Veröffentlicht am
08.02.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Schöffel und Fair Wear Foundation feiern 10-jährige Zusammenarbeit

Veröffentlicht am
08.02.2021

Schöffel arbeitet seit Februar 2011 mit der Fair Wear Foundation zusammen. Heute folgt das Unternehmen klar messbaren Kriterien an eine soziale Produktionsweise und unterzieht seine operative Tätigkeit strengen unabhängigen Audits.

Schöffel schafft seine Arbeitsbedingungen nach Kriterien der Fair WearFoundation - Schöffel

 
Peter Schöffel, der das Familienunternehmen aus Schwabmünchen in der siebten Generation führt, startete damals die Zusammenarbeit mit der international tätigen NGO.
 
"Eine hohe Produktqualität betrifft nicht nur Langlebigkeit, Passform und Komfort – sie setzt viel früher an. Der Anspruch an unsere Produkte umfasst bereits den Herstellungsprozess. Als Mitglied der Fair Wear Foundation haben wir die vergangenen zehn Jahre dazu genutzt, die Partnerschaften mit unseren Produktionsbetrieben zu vertiefen und die Arbeitsbedingungen vor Ort kontinuierlich zu verbessern", sagt Peter Schöffel.

Die Kooperation von Schöffel und Fair Wear berücksichtige zahlreiche Aspekte der Arbeitsbedingungen an den einzelnen Produktionsstandorten in insgesamt 11 Ländern. Die Fair Wear setze dabei klare Vorgaben mit Blick auf Prozesse, Transparenz und auch Dokumentation mit dem Ziel einer fortlaufenden Weiterentwicklung, erklärt Schöffel.
 
Die Zusammenarbeit sei während der Corona-Pandemie einem extremen Härtetest unterzogen worden. Durch die gemeinsam erreichten Fortschritte im Zusammenspiel mit den Produktionspartnern sei es Schöffel jedoch gelungen, die Betriebe vor Ort zu unterstützen, um stabile Lieferketten zu gewährleisten. So seien zum Beispiel keine Aufträge storniert und verspätete Lieferzeiten nicht sanktioniert worden.
 
Zu den wesentlichen Veränderungen der vergangenen 10 Jahre zählt Schöffe unter anderem eine Reduzierung der Produktionspartner, keine Vergabe von Unteraufträgen sowie überdurchschnittliche Standards für Arbeitssicherheit. Außerdem verfolge die Marke in Zusammenarbeit mit der Fair Wear und anderen Outdoormarken eine kontinuierliche Lohnsteigerung bei den Arbeitnehmern der Partnerunternehmen und biete regelmäßige Trainings für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.
 
Neben den sozialen Erfolgen der vergangenen Jahre habe die Zusammenarbeit auch positive Effekte auf das operative Geschäft bei Schöffel. Die Planungen im Zusammenspiel mit den Produktionspartnern habe man optimiert, die Transparenz über den Produktionsprozess deutlich erhöht, die Lieferketten gestärkt und das Risikomanagement verbessert.
 
"Wir verfolgen den Ansatz, dass unsere Mitgliedsunternehmen die Arbeitsbedingungen in ihren Lieferketten verstehen und diese schrittweise verbessern. Genau das tut Schöffel. Es ist wichtiger denn je, dass wir unsere Mitglieder dabei unterstützen, ihre Verpflichtungen gegenüber den Bekleidungsarbeitern einzuhalten, kritisch zu bleiben und gleichzeitig Meilensteine wie dieses 10-jährige Jubiläum zu feiern", sagt Alexander Kohnstamm, Executive Director der Fair Wear Foundation,
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.