×
1 394
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Schuhe24 steigt bei We Want Shoes ein

Veröffentlicht am
today 15.11.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Neue Partner: Schuhe24 hat sich vor wenigen Wochen mit einem Anteil von 40 Prozent an der We Want Shoes GmbH (WWS) beteiligt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Geschäftsführung verbleibt bei Saydou Bangoura. 

Saydou Bangoura (l.) und Dominik Benner arbeiten künftig zusammen. - Schuhe24


Hersteller können dabei WWS künftig sowohl als Produktpräsentation verwenden, aber auch für Order-Möglichkeiten oder als neutralen B2B-Shop nutzen. Die Content-Erstellung reicht dabei von einem reinen Upload bis hin zu kompletten Kollektionsvideos, heißt es seitens der frisch gebackenen Partner.

Für 2019 ist ein Pilot geplant, bei dem alle Schuhe durch Videos abgebildet werden und die Händler so optimiert ordern können. Für den Geschäftsführer von WWS Saydou Bangoura, ist dies eine Ergänzung zum klassischen Vertrieb:

"Wir sind keine Konkurrenz für den Außendienst des Herstellers, sondern eine Ergänzung 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Der Hersteller kann so mehr Umsatz machen und neue Händler kennenlernen, die er vorher nicht kannte", erklärt Bangoura, für den Schuhe24 dabei entscheidend als Investor und Partner ist.

"Wir arbeiten seit über einem Jahr zusammen und haben uns in dieser Zeit gut kennengelernt. Kein anderer Partner ist so gut vernetzt, neutral und kann gemeinsam mit uns die weitere Entwicklung nach vorne bringen", so der WWS-Geschäftsführer. 

Für die Leiterin Brands und Head of Sales, Christiane Grobe, ist besonders der Brand-Bezug wichtig: "Auf Schuhe24 arbeiten Händler und Hersteller gleichermaßen. Die Symbiose ist perfekt, auch weil wir gemeinsam in neue Branchen wie Mode und Textil als Orderplattform hineinwachsen können", so Grobe.

Für Dr. Dominik Benner passt die Beteiligung in die Strategie: "Wir sind mehr als ein Online-Verkauf für Händler, wir wollen neben Eigenmarke das Thema Ordern belegen. WWS ist dabei führend und vor allem verbandübergreifend für 18.500 Händler in Europa aktiv. Denn nur verbandübergreifend kann eine Orderplattform gut für Hersteller und Händler sein", kommentiert der Schuhe24-Chef.  

"Die Technologie von WWS – We Want Shoes möchten wir auf Sport, Mode und weitere Branchen übertragen, weil wir auch dorthin expandieren", so Benner.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.