Schwarzkopf will auch Männer ansprechen

Im ersten Quartal 2016 bringt die Henkel-Tochter Schwarzkopf in Frankreich eine neue Shampoolinie auf den Markt, die ganz auf Männer ausgerichtet ist.


Einige Produkte der neuen Männerlinie von Schwarzkopf.

Die neue Männerlinie von Schwarzkopf umfasst fünf Produkte und behandelt gezielt spezifische Probleme wie Schuppenneigung oder mangelnde Haardichte. Der Verkaufspreis beträgt rund 3,60 Euro. Ziel ist es für Henkel, das männliche Publikum anzuziehen, das ­„ein großes Potenzial hat, doch noch wenig angesprochen wird“.

Laut dem Marktforschungsunternehmen Kantar wuchs der Markt für Männershampoos zwischen 2011 und 2015 in der Tat um rund drei Millionen Verbraucher. Die männlichen Kunden sind den Produkten generell treuer und geben mehr und mehr Geld für Pflegeprodukte aus.

Mit einem Umsatz von 1,2 Milliarden Euro stellen Haarpflegeprodukte (Pflege-, Farb- und Stylingprodukte) in französischen Groß- und Supermärkten die umsatzstärkste Produktgruppe im Hygiene und Beauty-Sektor dar. Allein das Pflegesegment, zu dem Pflegeprodukte und Shampoos zählen, generiert 676 Millionen Euro Umsatz. In diesem Segment positioniert sich Henkel als größter Wachstumstreiber. Mit einem Marktanteil von 5,9 Prozent bleibt der Konzern jedoch hinter L’Oréal, Procter & Gamble sowie Johnson & Johnson.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

BeautyBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN