×
12 146
Fashion Jobs
KADEWE
Visual Merchandising Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BREUNINGER
(Junior) Lieferantenmanager:in Einkauf
Festanstellung · STUTTGART
CHRIST
(Senior) Online Marketing Manager Display / Paid Social (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
HUGO BOSS AG
HR Specialist Mit Dem Schwerpunkt Payroll & c&b im HR Central Hub (M/W/D)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Junior PR Manager (M/W/D) E-Commerce Berlin Beauty/ Lifestyle
Festanstellung · BERLIN
PHV
HR Specialist (M/W/D) - Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
CECIL
Pos-/ Visual Merchandising Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Specialist Customs Export Operations (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Programmatic And Display Media Manager, Brand Marketing (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Head of Talent Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Business Analyst - Zalando Plus (All Genders) (Maternity Cover)
Festanstellung · BERLIN
Von
Reuters
Veröffentlicht am
08.01.2009
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Schwierige Zeiten für den europäischen Vertrieb

Von
Reuters
Veröffentlicht am
08.01.2009

LONDRES (Reuters) – weniger Konsum, höhere Abgaben, zögerliche Kreditvergabe – es kündigen sich harte Zeiten für den europäischen Vertrieb an.


Foto : Brendan Hoffman/AFP

Nach Schätzungen der Versicherungsgesellschaft Euler Hermes werden in diesem Jahr etwa 35.000 westeuropäische Vertriebsunternehmen Insolvenz anmelden - ein Anstieg von 17% im Vergleich zum Vorjahr. Nach der Industrie sei der Vertrieb am stärksten von der Krise betroffen.

Großbritannien ist mit einer instabilen Währung, dem Einsturz der Immobilienpreise und verschuldeten Haushalten der Krise ganz besonders ausgeliefert. Vor allen Dingen kleine Vertreiber, die Produkte zweitrangiger Notwendigkeit verkaufen bzw. hoch verschuldet sind, befänden sich in einer besonders prekären Lage.

„Es ist offensichtlich, dass der Einzelhandel 2009 größere Rückschläge erfahren wird. Meiner Meinung nach gilt das für ganz Europa“, so Richard Lloyd-Owen, Betriebsberater bei Deloitte.

Nach Angaben der Eurostat sind in der EU etwa 11 Millionen Personen im Vertrieb beschäftigt und erwirtschaften einen Umsatz von rund 233 Milliarden Euro.

Die Wirtschaftskrise lässt die Haushaltsausgaben in den Keller sinken und wirkt sich somit verheerend auf den Vertrieb aus. Karine Berger, Chefökonomin bei Euler Hermes, schätzt dass 2008 mehr als 30.000 westeuropäische Unternehmen im Einzelhandel Insolvenz angemeldet haben.

Ende des Jahres 2008 ist der Einzelhandel von Preissenkungen, Sonderangeboten und Rabatten geprägt. Zufolge zahlreicher Analytiker reichten derartige Maßnahmen jedoch voraussichtlich nicht aus, um den Konsum 2009 neu anzutreiben, denn Verbraucher erhalten nur schwierig Kredite und sind außerdem um ihren Arbeitsplatz besorgt.

© Thomson Reuters 2023 All rights reserved.