×
2 148
Fashion Jobs
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
Veröffentlicht am
18.05.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

SDBI: European Fashion Awards stellen sich neu auf

Veröffentlicht am
18.05.2022

Von Berlin nach Bitterfeld: Die Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie (SDBI) stellt ihren den European Fashion Award (FASH), neu auf. Der Förderpreis für junge Modedesigner findet in Kooperation mit der Soex Gruppe in deren Werk in Bitterfeld-Wolfen statt, dem größten Sortierwerk für Altkleider in Europa. Das Thema lautet entsprechend "Re:Create Fashion".

SDBI


Damit werden erstmals keine neuen Modedesigns gesucht, sondern es gilt, aus Altkleidung neue kreative Looks zu schaffen. Das steht auch im Einklang mit Textilstrategie der Europäischen Kommission. Der europaweit ausgeschriebene Wettbewerb ist mit 5.000 Euro dotiert. Er richtet sich an besonders begabte Studierende aller Gestaltungsdisziplinen – insbesondere aus den Bereichen Textil- und Modedesign – in den drei Kategorien Studierende, Bachelor und Master inklusive Abschlussarbeiten ab Mai 2021.

Eine Jury aus Design, Industrie, Handel, Kommunikation und Medien wählt bis zu 15 teilnehmende Personen für das Finale im Oktober in Bitterfeld-Wolfen aus. Details zur Jury folgen in den nächsten Wochen via sdbi.de und Instagram. Konkrete Angaben zur Aufgabenstellung und Anmeldung hat die Stiftung auf ihrer Website unter Sdbi.de online gestellt.

Anmeldeschluss ist der 15. Juni, Einsendeschluss der 22. Juni 2022. Die Auslobung und Veranstaltungen werden bei Bedarf an die Notwendigkeiten der Pandemie angepasst, bis hin zu einer rein digitalen Durchführung. Der European Fashion Award FASH wird getragen und finanziert von der Messe München GmbH. Die Soex Gruppe unterstützt den Wettbewerb mit mehreren Tonnen Alttextilien und bei der Durchführung vor Ort. 

Der Modepreis will das Potential aufzeigen, das in der wertvollen Pre-owned Fashion steckt. Denn der wichtigste Hebel für die Zukunft der Mode sei ein bewusster Konsum und Kleidung deutlich länger zu tragen. "Wir sehen Secondhandmode als eine Ressource für die Mode von Morgen, die für jeden Geschmack etwas bietet", sagt Walter J. Thomsen, Geschäftsführer der Soex Gruppe.

Vintage ist seit langem eine große Inspirationsquelle für das Modedesign. "Wir wollen den Impuls geben, Kreativität auch in andere Richtungen zu denken. Wie befreiend ist es, der eigenen Kreativität zu folgen, statt dem schnellen Kick beim Online Click!", sagt SDBI-Direktor Joachim Schirrmacher.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.