×
2 292
Fashion Jobs
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · KÖLN
LOVE STORIES
Account Manager DACH- Hybrid
Festanstellung · HAMBURG
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · STUTTGART
LOVE STORIES
Account Manager DACH - Hybrid
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.03.2022
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Second Hand: Vestiaire Collective übernimmt Tradesy

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
15.03.2022

Der Second-Hand-Spezialist Vestiaire Collective kündigt die Übernahme der amerikanischen App Tradesy an, die sich auf gebrauchte Luxus- und Premiummode spezialisiert hat. Mit der Übernahme steigt das Umsatzvolumen von Vestiaire Collective auf eine Milliarde US-Dollar. Das Unternehmen zählt nun 23 Millionen Nutzer und fünf Millionen zum Verkauf angebotene Produkte.

Tradesy


Der Erwerb von Tradesy wird es dem europäischen Portal ermöglichen, sein Wachstum auf dem amerikanischen Markt zu beschleunigen. In den ersten Monaten des Jahres 2021 stieg das Geschäftsvolumen auf diesem Markt eigenen Angaben zufolge um 75 % im Vergleich zu Anfang 2021. Die USA seien bereits der größte Markt der Plattform, die in Kürze ein "Authentication Center" in Los Angeles eröffnen will. Sein fünftes nach New York, Hongkong, Seoul und Singapur, zu dem noch ein Logistik-Hub in Berlin hinzukommt.

"Die heutige Transaktion ist ein Meilenstein für die Wiederverkaufsbranche im Bereich Luxusmode", betont Vestiaire Collective CEO Maximilian Bittner. "Indem wir unsere Kräfte mit denen von Tracy und ihrem Team bündeln, geben wir unseren Kunden weiterhin die Mittel an die Hand, um den Wandel voranzutreiben, indem wir Secondhand-Mode zur ersten Wahl machen. Mit dieser Transaktion bestätigen wir die Ambition von Vestiaire Collective, als echter Global Player die Zirkularität in Europa, den USA und im asiatisch-pazifischen Raum zu fördern".

Wie Vestiaire Collective startete auch Tradesy im Jahr 2009. Seitdem wurden über die Plattform, die 140 Mitarbeiter beschäftigt, unter der Leitung von CEO Tracy Dinunzio Verkäufe im Wert von zwei Milliarden US-Dollar getätigt. Letztere wird künftig als CEO der kombinierten US-Aktivitäten beider Unternehmen unter der Leitung von Maximilian Bittner und dem Vorsitz von Fanny Moizant fungieren.

Tradesy


"Mit der Übernahme sind wir so positioniert, dass wir das Kundenerlebnis in der amerikanischen Modebranche erheblich verbessern können", erklärt Tracy Dinunzio. "Das Team von Tradesy und ich freuen uns sehr, unsere gemeinsame Mission mit dem unglaublich talentierten Team von Vestiaire Collective fortzusetzen".

Vestiaire Collective führte im Jahr 2021 zwei große Finanzierungsrunden durch. Bei der ersten, die im Februar 2021 erfolgte, stieg der französische Luxusgüterriese Kering in das Unternehmen ein. Bei der zweiten im September wurden 178 Millionen Euro aufgebracht. Infolgedessen stieg die Bewertung des französischen Einhorns auf 1,45 Milliarden Euro.
 

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.