Seidensticker nimmt dritte Produktionsstätte in Südostasien in Betrieb

Seidensticker hat eine dritte eigene Produktionsstätte in Südostasien in Betrieb genommen. Mit der neuen Fabrik in Haiphong (Vietnam), wo hauptsächlich für den Private-Label-Bereich produziert werden soll, will der Bielefelder Hemden- und Blusen-Spezialist auch seine Vertikalisierungsstrategie weiter vorantreiben. 

Blick auf die Produktionsstätte in Haiphong. - Seidensticker

"Der Private-Label-Bereich wächst weiter und bildet neben der Eigenmarke Seidensticker eine wichtige Säule unseres Unternehmens. Die Gruppe konzentriert sich auf ihre Kernbereiche und stellt sich so zukunftsorientiert auf. Die Eröffnung der neuen Produktionsstätte ist in diesem Zusammenhang ein wesentlicher, notwendiger Schritt", erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Gerd Oliver Seidensticker.

​"Sowohl Seidensticker als auch das Private Label Geschäft verfügen jetzt mit der jeweils eigenen Fertigungsstätte über modernste Produktionsmöglichkeiten auf höchstem technischen Niveau. Beiden Kernbereichen wird hier ausreichend Raum gegeben", ergänzt sein Cousin und ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter Frank Seidensticker.

Seidensticker betreibt bereits seit 2007 in Chi Linh in der Nähe von Hanoi, wo vor allem eigene Hemden und Blusen genäht werden. Mit dem neuen Standort fertigen die Bielefelder in Vietnam auf insgesamt 22.500 Quadratmetern. 

Neben Vietnam produziert Seidensticker seit 2014 auch in einer dritten Fabrik in Südostasien im indonesischen Semerang.

In Vietnam beschäftigt Seidensticker insgesamt rund 1.500 Mitarbeiter – rund 350 weitere in Indonesien.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterBranche
NEWSLETTER ABONNIEREN