×
1 398
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Sergio Tacchini bestätigt Besitzerwechsel

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
today 11.07.2019
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Mittwoch bestätigte Sergio Tacchini die Übernahme durch den Unternehmer Stefano Maroni, Twin Lakes Capital LLC. und B. Riley Principal Investments LLC. Das Team wird vom ehemaligen Designer von Public School unterstützt.


Sergio Tacchini bestätigt den Besitzerwechsel - Sergio Tacchini

 
Wie FashionNetwork.com bereits zu Beginn des Monats ankündigte, wird Stefano Maroni zum neuen CEO ernannt, und Lee Feldman von Twin Lakes Capital wird Vorstandsvorsitzender. Ebenfalls im Vorstand Einzug halten Dan Shribman von B. Riley und Howard Cohen.

Unter der neuen Leitung soll die ikonische Tennismarke mit einem "frischen Ansatz und einer innovativen Design-Sensibilität" einen Neustart wagen. Dabei besinnt sich die Marke mit Hilfe ihres neuen Kreativdirektors auf ihre italienischen Wurzeln und die Ausrichtung als Sportswear-Marke.

Die kreative Leitung wird dem amerikanischen Designer Dao-Yi Chow anvertraut, der für seine Arbeit bei Public School New York bekannt ist. Der mit mehreren CFDA-Awards ausgezeichnete Designer war früher als Kreativdirektor für DNKY tätig.

"Ich fühle mich geehrt, dass mir die kreative Vision für ein Unternehmen anvertraut wurde, das eine so reichhaltige Geschichte hat wie Sergio Tacchini", freute sich Dao-Yi Chow in einer Medienmitteilung. "Ich habe mich schon früh in Tennis verliebt und erhalte nun die Möglichkeit, Sergio Tacchini in eine moderne Lifestyle-Marke zu verwandeln. Ein Traum wird wahr!".

Dao-Yi Chows erste Kollektion für Sergio Tacchini wird für die Frühjahr-/Sommersaison 2020 erwartet. Die vom Tennissport inspirierte Lifestyle-Kollektion umfasst Menswear und Womenswear und soll exklusiv bei ausgewählten Händlern erhältlich sein.

Das 1966 vom italienischen Tennisspieler Sergio Tacchini gegründete Label wurde 2007 an den chinesischen Financier und Unternehmer Billy Ngok veräußert.

"Sergio Tacchini stieß in der Sportswear vor über 50 Jahren eine kreative Bewegung an. Er war der erste, der Farbe und Mode in den Tennissport brachte", weiß Stefano Maroni. "Das Vermächtnis der Marke als Branchenpionier ermöglichte es ihr mit ihrem italienischen Ursprung und ihrer langen Geschichte, die Verankerung im Sport auf eine weltberühmte und beliebte aktive Sportswear-Marke zu übertragen".

"Heute sehnen sich Kunden mehr denn je die Rückkehr von Heritage Brands herbei und ich freue mich riesig, dieses ikonische Label mit meinen Partnern von Twin Lakes Capital und B. Riley neu zu starten".

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.