Sessùn kommt eigenständig nach Berlin

 
Das französische Womenswear-Label Sessùn eröffnet in der Alten Schönhauser Straße 44 in Berlin-Mitte Ende Mai den ersten Store außerhalb Frankreichs. Betrieben wird der über 50 Quadratmeter große Store von der Berliner Agentur von Philippe Nowotny, die in Deutschland und Österreich den Vertrieb steuern. Die Inneneinrichtung ist im Stil eines Wohnzimmers gehalten und wurde von Caspar Muchalek konzipiert.
Sessùn ist bereits seit einigen Jahren am deutschen Markt präsent, war bisher allerdings nur in Boutiquen und Departmentstores erhältlich. Deutschland ist nach Frankreich der wichtigste Markt des südfranzösischen Labels.
Sessùn wurde 1995 von Emma Francois gegründet und ist weltweit an über 1.000 Verkaufsstellen und in Frankreich mit fünf eigenen Boutiquen präsent. Der Stil des Label ist romantisch, verträumt und verspielt-feminin. Die Preise liegen reichen von knapp 60 Euro für ein T-Shirt, über 80 bis 90 Euro für ein Kleid und bis 190 Euro für einen Mantel.


Foto: Sessùn

© Fabeau All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN