×
1 124
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Shanghai Fashion Week schließt Abkommen mit Frankreich und Italien

Veröffentlicht am
today 19.04.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Die Veranstalter der Shanghai Fashion Week vermehren die internationalen Projekte, um weltweit an Sichtbarkeit zu gewinnen. Anlässlich der 14. Ausgabe der Modewoche vom 8.-16. April unterzeichneten die Veranstalter der Fashion Week eine Zusammenarbeitsvereinbarung mit dem französischen Couture-Dachverband Fédération française de la couture und der italienischen Modekammer Camera Nazionale della Moda Italiana (CNMI).


Carlo Capasa, Chen Ying und Pascal Morand


Die Vereinbarung wurde am International Fashion Forum von Chen Ying, dem Vizepräsidenten der Fashion Week-Veranstalterin Shangtex Group, dem Präsidenten der Fédération française de la couture, Pascal Morand, und dem Präsidenten der italienischen Modekammer, Carlo Capasa, geschlossen.

In den vergangenen Jahren handelte die Shangtex Group bereits Verträge mit dem British Fashion Council und der CNMI aus. Mit der neuen Partnerschaft stärkt der Konzern seine Verbindung zu den wichtigsten Modewochen Europas.

Ziel ist es, den „Austausch zwischen jungen Designern und den Informationsfluss zwischen den weltweit größten Herstellern zu fördern“, so der Konzern in einer Medienmitteilung.

Im Rahmen der neuen Vereinbarung können französische und italienische Nachwuchsdesigner im M50-Gebäude im Herzen Shanghais empfangen werden. Darin befinden sich sowohl Kunstgalerien als auch Multibrand-Stores.

Weitere Maßnahmen zur Förderung französischer und italienischer Labels an der Shanghai Fashion Week und in China sind in Planung.
 

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.