ShowroomPrivé kehrt mit Vipsters nach Deutschland zurück

Im Frühjahr 2014 startete der französische Shopping-Club ShowroomPrivé einen ersten Versuch in Deutschland. Nun kehrt er unter dem Namen „Vipsters“ zurück. Die Markenstrategie soll im Herbst bekanntgegeben werden.


Showroomprive.com

Das Deutschlandprojekt wurde zum selben Zeitpunkt angekündigt wie die Einrichtung eines Incubators, der sich der Innovation in der Welt der Mode widmen soll. Des Weiteren führt das französische Unternehmen Ende 2015 seine eigene Bekleidungskollektion unter dem Namen #CollectionIRL ein.

Im vergangenen Jahr erzielte ShowroomPrivé eine Umsatzsteigerung von 40 Prozent auf 480 Millionen Euro. Getragen wurde das Wachstum hauptsächlich durch die mobilen Terminals, über die das Unternehmen mittlerweile 65 Prozent des Verkehrs erzielt. Auch mit der internationalen Expansion konnte ShowroomPrivé gute Ergebnisse erreichen.

Das Unternehmen zählt 700 Mitarbeiter in acht Ländern. Zu Beginn des Jahres führte es ein internationales Portal in englischer Sprache ein, um die Attraktivität des Konzepts in weiteren Ländern zu testen.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterVertrieb
NEWSLETTER ABONNIEREN