×
11 444
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
BREUNINGER
Analytics Manager (M/W/D) CRM Campaign
Festanstellung · STUTTGART
HUGO BOSS AG
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · METZINGEN
CALZEDONIA
Retail District Manager (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · BERLIN
HALLHUBER
Logistik Manager Inbound (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
HALLHUBER
IT Infrastructure & Network Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
HALLHUBER
Visual Brand Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
21.01.2019
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Showroomprivé beendet seine Aktivitäten in Großbritannien, Deutschland und Polen

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
21.01.2019

Dieser Schritt sei einer der vier Kernpunkte von Showroomprivé, um dessen Rentabilität zu verbessern. Im vergangenen Dezember hat die französische Gruppe ihre Kapitalerhöhung in Höhe von 39,5 Millionen Euro abgeschlossen. Ziel war es, die Produktmarge zu verbessern, die Kostenstruktur zu optimieren, 11 Millionen Euro in ein mechanisiertes Lager zu investieren und schließlich "die geografische Präsenz der Gruppe international zu rationalisieren, wobei den geografischen Gebieten Vorrang einzuräumen ist, in denen die Gruppe die besten kommerziellen Positionen hat". Die Gruppe erklärte zudem, dass sie auch "die Möglichkeit prüfen wird, Maßnahmen zur Verringerung der Verluste aus Internetaktivitäten in ihren nicht-strategischen Ländern durchzuführen."

Showroomprivé konzentriert sich nun auf seine profitabelsten Märkte - Startseite


Wie FashionNetwork.com erfuhr, sind Großbritannien, sowie Deutschland und Polen nun nicht länger Teil der kurzfristigen Pläne von Showroomprivé. Nach unseren Informationen werden Teams, die in diesen Märkten arbeiten, in den kommenden Wochen möglicherweise in andere Abteilungen neu eingegliedert oder unterstützt, um eine andere berufliche Perspektive zu finden. Showroomprivé startete 2011 in Großbritannien, dann 2013 in Polen und 2014 in Deutschland. Trotz aller Bemühungen ist es dem Unternehmen nicht gelungen, auf den letztgenannten Märkten ein profitables Geschäft aufzubauen. Die Gruppe ging 2015 an die Börse und kündigte 2017 ihre Absicht an, bis zum Ende ihres Plans 2018-2020 eine Milliarde Euro zu erreichen. Der Online-Shoppingclub sieht sich jedoch einem sehr schwierigen Sektor und einem hart umkämpften Markt gegenüber.

Showroomprivé zieht sich jedoch nicht aus all seinen anderen Märkten zurück und konzentriert sich neben dem französischen Markt weiterhin auf Italien, Spanien, Belgien und Portugal. In der ersten Jahreshälfte 2018 erwirtschaftete der Konzern einen Online-Umsatz von 307 Millionen Euro, davon fast 54 Millionen Euro außerhalb Frankreichs. Sein Ebitda betrug in Frankreich 3,67 Millionen, wies aber international einen Verlust von fast 4,5 Millionen aus. Mit der Neuausrichtung auf Frankreich, Belgien und Südeuropa konzentriert sich Showroomprivé daher auf die profitabelsten Regionen. Darüber hinaus soll die Ende 2018 beschlossene Kapitalerhöhung es dem Unternehmen ermöglichen, die volle Kontrolle über die Website BeautéPrivé zu übernehmen.

Im Jahr 2017 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 655 Millionen Euro, wovon 111 Millionen außerhalb Frankreichs erwirtschaftet wurden.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.