×
586
Fashion Jobs
ESPRIT
Key Account Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Senior Business Controller Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
LEVI'S
Otc Business Enablement Analyst | 2 Year Ftc
Festanstellung · Offenbach
L'OREAL GROUP
Business Intelligence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
RALPH LAUREN
Human Resources Coordinator (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.04.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

SMCP: Umsatzrückgang von 16,7% im ersten Quartal

Von
AFP
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
29.04.2020

Die SMCP-Gruppe, die Muttergesellschaft der Marken Sandro, Maje, Claudie Pierlot und De Fursac, gab am Mittwochmorgen bekannt, dass der Umsatz im ersten Quartal um 16,7% auf 228,7 Millionen Euro gesunken ist. Dies entspricht den Ende März aufgrund des Coronavirus revidierten Prognosen.

Sandro


Organisch schrumpfte der Umsatz sogar um 20,4 %, wie die Gruppe in einer Pressemitteilung bekanntgab. Am Rande der Veröffentlichung der Jahresergebnisse hatte sie zuvor angekündigt, dass sie für das erste Quartal einen Umsatzrückgang "von etwas mehr als 20 %" erwarte.

"Diese Entwicklung spiegelt die Auswirkungen der Covid-19-Epidemie wider, die ab Ende Januar zur Schließung von Geschäften in Asien, Mitte März dann in Europa und Nordamerika sowie zum Stillstand der Touristenströme führte", erklärt SMCP.

Die Gruppe, die immer noch 82% ihrer direkt betriebenen Geschäfte weltweit geschlossen hat, erklärt, dass sie "Sofortmaßnahmen ergriffen hat, um die Auswirkungen der Krise abzuschwächen und ihren Cashflow zu schützen", insbesondere durch eine 40%ige Reduzierung "ihrer wesentlichen Investitionsausgaben" sowie ihrer Betriebsausgaben.

In diesem Zusammenhang beschloss SMCP, deren Mehrheitsaktionär Topsoho, ein Unternehmen im Besitz des chinesischen Shandong Ruyi, ist, im vergangenen März "ihre revolvierende Kreditfazilität (RCF) zu mobilisieren" und profitiert nun von einer gesicherten Liquiditätsposition von mehr als 200 Millionen Euro.

Angesichts der Unsicherheit über die Dauer und das Ausmaß der Epidemie teilte SMCP mit, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich sei, Prognosen für das Jahr 2020 abzugeben.

Dennoch blickt das Unternehmen "zuversichtlich" in die Zukunft und bereitet sich aktiv auf die Lockerungen der Maßnahmen vor, die in Deutschland bereits begonnen haben und im übrigen Europa bis Mai voranschreiten werden.

"Obwohl die Pandemie unsere Performance im zweiten Quartal erheblich beeinträchtigt, sind die ersten Anzeichen einer Erholung in China ermutigend", so Daniel Lalonde, CEO von SMCP, in einer Pressemitteilung.

Die Marken Sandro und Maje wurden 1984 bzw. 1998 in Paris von Evelyne Chetrite und Judith Milgrom gegründet, die weiterhin als künstlerische Leiterinnen tätig sind. Die 1984 gegründete Marke Claudie Pierlot wurde 2009 von der Gruppe übernommen. Im vergangenen Jahr erwarb die Gruppe die Herrenmodemarke De Fursac.

Copyright © 2021 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.