Sport 2000: Andreas Rudolf zieht sich zurück

Sport 2000 muss künftig ohne Andreas Rudolf auskommen. Der langjährige Geschäftsführer der Verbundgruppe zieht sich nach 13 Jahren von seinem Posten zurück und verlässt das Unternehmen aus persönlichen Gründen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. 

Kassenbereich einer typischen Filiale der Verbundgruppe. - Sport 2000
 

"Es war schon immer Teil meiner persönlichen Einstellung und Lebensplanung, zum richtigen Zeitpunkt aufzuhören. Und ich bin mir sicher, der richtige Zeitpunkt ist jetzt gekommen. Sport 2000 ist extrem gut aufgestellt, so dass ich mich mit einem guten Gefühl zurückziehen kann, um Dinge zu tun, die in den letzten Jahren definitiv zu kurz gekommen sind", so der Verbandsmanager.

Sein laufender Vertrag gilt noch bis zum 30. Juni 2020. Rudolfs frühzeitige Entscheidung lässt der Gruppe somit ausreichend Zeit für die Komplettierung der Geschäftsführung.

Rund 2.200 selbstständige Fachhändler mit mehr als 3.500 Fachgeschäften sind der Verbundgruppe angeschlossen. 2018 lag der gemeinsame Umsatz insgesamt bei rund 3,94 Milliarden Euro.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportPersonalien
NEWSLETTER ABONNIEREN