Sport Direct verkauft die Marke Dunlop Sports

Sport Direct hat seinen Brand Dunlop für knapp 112 Millionen Pfund (rund 131 Millionen Euro) an das japanische Unternehmen Sumitomo Rubber Industries verkauft. Damit folgt das Unternehmen seinem Plan, sich auf ihr Kerngeschäft in den UK zu fokussieren.


Sport Direct verkauft seine Marke Dunlop nach Japan. - Photo: Dunlop

Die Dunlop Sport fertigt Sportartikel in den Bereichen Tennis, Squash, Badminton, Golf und Fischen im Vintage-Stil. Dunlop ist momentan in den UK, Europa, Asien, USA und Kanada präsent. Für das Jahr 2016 veröffentlichte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 42,56 Millionen Pfund (49,9 Millionen Euro).

Sumitomo Rubber Industries hat für die Markenrechte und die damit verbundenen Großhandels- und Lizenzgeschäfte 137,5 Millionen Dollar (131 Millionen Euro) überwiesen.

Erst kürzlich hat Sports Direct seine Pläne bekannt gegeben ‚Selfridges‘ der Sporthändler zu werden, mit dem Fokus auf das UK-Kerngeschäft und der Vertiefung seiner Geschäftsbeziehungen mit seinen Partner-Marken. Das Unternehmen gab weiterhin bekannt: „momentan nicht über die Ressourcen zu verfügen, gleichzeitig dazu internationale Marken entwickeln und managen zu können.“ Der Abschluss des Verkaufes wird vor Ende Mai erwartet.

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - SchuheSportBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN