Stadium kooperiert mit FC St. Pauli

Schwedisch-hanseatische Partnerschaft: Die Sportmarktkette Stadium unterstützt ab sofort offiziell den FC St. Pauli. Seit Anfang Dezember bilden Stadium und der Kult-Verein ein Team, um zukünftig gemeinsame Ziele zu verwirklichen, heißt es in einer Mitteilung. Im Mittelpunkt der Kooperation stehe vor allem das Thema Nachhaltigkeit. 

Fläche mit der Eigenmarke Everest. - Stadium

Die Schweden haben sich demnach ganz bewusst für die Partnerschaft mit den Kiezkickern entschieden, da man aufgrund gemeinsamer Werte, wie gesellschaftliche Verantwortung, Toleranz und Respekt ideal zusammenpasse.

"Es ist uns wichtig, dass möglichst viele Menschen die Chance erhalten, ein aktives Leben zu führen – ganz unabhängig von Alter oder Geschlecht", sagt Stadium-Marketing-Managerin Nicola Funk.

Geplant sind demnach zwei gemeinsame Events. Eines davon soll im Rahmen des Re:activate-Projektes von Stadium stattfinden, wo alten Sportklamotten neues Leben eingehaucht wird. 

"Nachhaltigkeit ist uns sehr wichtig. Darum freuen wir uns zusammen mit dem FC St. Pauli dieses Ziel weiter zu verfolgen und aktiv zu einer nachhaltigeren Welt beizutragen", ergänzt Funk.

Stadium ist Schwedens größte Sportkette und betreibt mit den Konzepten Stadium, Stadium Outlet und Stadium Pulse rund 170 Stores. Neben dem skandinavischen Markt spielen seit 2014 auch Deutschland und die Hansestadt Hamburg eine zentrale Rolle in der Expansionsstrategie. 

Zum Konzern mit seinen rund 3.200 Mitarbeitern gehört außerdem das Stadium Sports Camp (svb), Schwedens größtes Sportlager. Der Umsatz von 2014/2015 betrug rund 6,6 Milliarden schwedische Kronen (666 Millionen Euro). Das Unternehmen ist im Besitz der  Brüder Ulf und Bo Eklöf mit ihren Familien und der Unternehmensgruppe Ikano S/A.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

SportBusiness
NEWSLETTER ABONNIEREN