×
1 852
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Area Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Support* / Mitarbeiter* Vertriebsinnendienst
Festanstellung · DÜSSELDORF
MAVI EUROPE AG
Key Account Associate
Festanstellung · HEUSENSTAMM
Veröffentlicht am
03.11.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Starker Rückgang der europäische Gewerbeimmobilien

Veröffentlicht am
03.11.2010

Die Mapic-Konferenz, die Mitte November in Cannes stattfindet, passt sich den Umständen an: die derzeitige rückläufige Tendenz der Projekte für Einkaufszentren in Europa wird dabei zum Hauptthema.

Kurz vor Beginn der internationalen Konferenz für Gewerbeimmobilien, die in Cannes vom 17. bis zum 19. November stattfindet, bleiben von den Einkaufszentren-Projekten des französischen Unternehmens Procos und seinem europäischen Mitstreiter Eurelia, nur noch wenige Pläne übrig. Ein wahrer Rückgang für den europäischen Gewerbeimmobilien-Markt.

"Die Anzahl der Projekte ist nun, zum zweiten Jahr in Folge, stark gesunken, nachdem sie bereits in 2009 gebremst wurde", erklärt Michel Pazoumian, Vorstandsvorsitzender von Procos-Eurelia. Diese Tendenz war bereits während der Mapic im November 2009 zu spüren. In der Tat, wurde ein Besucherrückgang von 35% festgestellt. Darüber hinaus bemerkt man, dass „die tatsächlichen Neueröffnungen von Einkaufszentren reduziert oder verzögert werden, gar auf 2012-2013 verschoben werden, oder womöglich nie stattfinden." Ausserdem wurden die Projekte an sich, stark vermindert. Vorgeschlagene neue Einkaufszentren bieten ein Gesamtkonstrukt von 40-80 Geschäfte an; vor drei Jahren waren es noch 150-250.


Das Einkaufszentrum Le Polygone in Béziers

Mit Ausnahme von Deutschland, Belgien und Polen, haben alle europäischen Länder ihre Projekte im Aktienkurs, über den Zeitraum von 2010/2012, fallen sehen. Frankreich zählt 593 Einkaufszentren auf 7,4 Mio. m²; in 2009 waren es noch 730 für eine Fläche von 7,8 Mio. m². Der Rückgang ist in Spanien ebenfalls stark bemerkbar, mit 140 Projekte für 4,6 Mio. m² (182 Projekte auf ca 6 Mio. m² in 2009). In Italien ist die Lage recht stabil geblieben, mit 183 Projekten für 3,8 Mio. m² (187 auf 3,7 Mio. m² in 2009).

Die Studie von Procos-Eurelia stellt zwei wichtige Ausnahmen fest. In Deutschland ist die Zahl der Projekte von 110 auf 133 gestiegen (von 2,2 Mio. m² auf 2,4 Mio. m²). Polen siegt ebenfalls, mit einem Anstieg von 218 auf 248 Projekte (von 4,6 Mio. m² auf 5,2 Mio. m²). Deutschland kann ihrer gut funktionierenden Wirtschaft danken! Aber auch die Umwandlung von vielen ehemaligen Kaufhäusern hat zu dieser Entwicklung beigetragen. Berlin ist in diesem Fall ein Vorbild, dank einer erfolgreichen Umstrukturierung in der Innenstadt, am Kudamm und am Leipziger Platz.

Das Einkaufszentrum Okabé in Paris

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.