×
12 230
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
(Senior) Consumer Insights Strategy Consultant
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Senior Product Manager - Zalando Premium Logistics
Festanstellung · STOCKHOLM
ZALANDO
Senior Product Manager - Capacity And Order Management (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Finance Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
IT Product Owner Non-Merchandise Sap sd/ mm (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Product Owner Finance & Controlling Sap fi/ CO (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
KADEWE
Quality & Project Manager Food (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
COSNOVA
Strategic Buyer (M/F/D)
Festanstellung · SULZBACH (TAUNUS)
TK MAXX
First Line Manager / Area Manager Logistic (m|w|d)
Festanstellung · Bergheim
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
Werbung
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
25.10.2022
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Starkes USA-Geschäft und neue Marken bescheren Inter Parfums Rekordumsatz

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
25.10.2022

Der Parfüm-Konzern Inter Parfums veröffentlichte am Montag seine Quartalsergebnisse. Das Unternehmen erzielte ein Umsatzplus von 7 Prozent, gestützt auf ein zweistelliges Wachstum in den USA und auf neue Marken.  
 
Der weltweit tätige Konzern berichtete für das dritte Quartal des Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahreswert von USD 263 Millionen (EUR 265 Mio.) über ein siebenprozentiges Wachstum auf USD 280 Millionen (EUR 282 Mio.). Auf vergleichbarer Basis ergab sich ein Wachstum um 12 Prozent. 


Ferragamo


Das Umsatzwachstum im dritten Quartal umfasst ein organisches Wachstum um 3 Prozent, wovon 9 Prozent auf die neuen Marken zurückzuführen sind, und einen Rückgang um 5 Prozent aufgrund von Währungsumrechnungsdifferenzen, so das Unternehmen.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres verbesserte sich der Umsatz somit um 16 Prozent auf USD 776 Millionen (782 Mio.). Im Jahresvergleich umfasst die Entwicklung ein organisches Umsatzwachstum um 13 Prozent, 8 Prozent sind den neuen Marken zuzuschreiben und die Währungsumrechnung schlägt mit einem Minus von 5 Prozent zu Buche.

Nach Regionen aufgeschlüsselt verbesserte sich der Umsatz von Produkten in den USA um 45 Prozent auf USD 98 Millionen, während in Europa ein Rückgang um 4 Prozent auf USD 198 Millionen (EUR 199 Mio.) zu verzeichnen war. Seit Jahresbeginn stieg der Umsatz in den USA um ganze 62 Prozent, in Europa betrug der Anstieg 4 Prozent.

“Verschiedene Faktoren trugen im dritten Quartal zum Umsatzwachstum in unserem USA-Geschäft bei. Unsere neueren Marken, Ferragamo, Donna Karan und DKNY, steuerten 41 Prozent des Gewinns bei, während das organische Wachstum bereits etablierter Marken wie Guess, Oscar de la Renta, Hollister und Abercrombie & Fitch einen bedeutenden Anteil des verbleibenden Wachstums ausmachten. Die Umsätze von Donna Karan/DKNY begannen erst Ende Juli, somit trugen die neuen Marken seit Jahresbeginn 36 Prozent zu unserem Umsatzwachstum bei, der Rest entfällt auf die etablierten Marken", erklärte Jean Madar, Vorsitzender und CEO von Inter Parfums.

“In Euro berechnet stieg das EU-Geschäft um 12 Prozent, da unsere drei größten Marken Montblanc, Jimmy Choo und Coach 11, 32 bzw. 3 Prozent besser abschnitten als im Vergleichsquartal im Vorjahr. Viele unserer mittelgroßen Marken wie Kate Spade, Rochas, Boucheron, Van Cleef & Arpels und Karl Lagerfeld erzielten im Berichtsquartal ebenfalls ein vergleichbares Umsatzwachstum. Doch wurden diese Umsätze durch den Wertverlust des Euro gemessen am Dollar um 17 Prozent weitgehend verschluckt. Deshalb weisen wir im dritten Quartal mit dem Verkauf von Produkten in Europa in US-Dollar einen Rückgang um 4 Prozent aus", erklärte Madar weiter.

Das Unternehmen bestätigt, dass das Quartalswachstum im Vergleich zu den vorherigen Quartalen “bescheiden” ausfiel. Es sei jedoch die "starke Vergleichsbasis” zu ​berücksichtigen, mit einem "Anstieg um 64 Prozent im dritten Quartal 2021. Zudem verzeichnen wir noch immer Schwierigkeiten in den Lieferketten, durch die die Auslieferung einiger Geschenksets für die Feiertage in das vierte Quartal fiel”.

Die italienischen Marken seien jedoch weiterhin voll einsatzfähig. “Ferragamo ist auf dem besten Weg, in diesem Jahr zu unserer zweitgrößten Marke im US-Geschäft zu werden. Auch im Reiseeinzelhandel ist eine starke Dynamik spürbar und unser kleines, aber im Wachsen begriffenes Travel Amenities-Geschäft entwickelt sich vielversprechend”, sagte der CFO von Inter Parfums, Michel Atwood.
 

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.