Startschuss für Pariser Prêt-à-Porter-Woche

Paris (dpa) - Der Modezirkus zieht von Mailand weiter nach Paris: In der französischen Hauptstadt haben am Dienstag die Prêt-à-Porter-Schauen der Damenmode begonnen. Der belgische Designer Raf Simons, der zuvor bei Jil Sander tätig war, zeigt am Freitag mit seiner Kollektion für Frühjahr/Sommer 2013 erstmals Prêt-à-Porter-Entwürfe für das Haus Dior. Am Tag darauf wird Wolfgang Joop nach einer zweijährigen Pause wieder seine Linie Wunderkind präsentieren.

Raf Simons (Bild AFP)

Mit Spannung erwartet wird zudem das Debüt des einstigen Dior-Männermodendesigners Hedi Slimane bei Yves Saint Laurent am Montag. Der Franzose änderte direkt den Namen der Modelinie, für die er jetzt tätig ist. Statt Yves Saint Laurent (YSL) nennt sich die Prêt-à-Porter-Linie jetzt Saint Laurent Paris.

Copyright © 2018 Dpa GmbH

Mode - Prêt-à-PorterLuxus - Prêt-à-PorterModenschauen
NEWSLETTER ABONNIEREN