Startschuss für das Festival de Hyères

Am Donnerstagabend wurde der Startschuss zum 33. Internationalen Mode- und Fotografie-Festival von Hyères gegeben. Die Stimmung am Eröffnungsabend war ausgelassen und zugleich spannungsgeladen. Der Gründer und Leiter der Veranstaltung, Jean-Pierre Blanc, eröffnete die Feierlichkeiten für die diesjährige Ausgabe des Festivals, das bis am 30. April in der Villa Noailles in Hyères stattfindet. Jean-Pierre Blanc wurde von Lokalpolitikern, Jurymitgliedern und zahlreichen Partnern und Sponsoren des Events unterstützt.
 
Jean-Pierre Blanc bei der Eröffnung des Festivals - FashionNetwork.com ph DM

Zum ersten Mal wurde eine Bühne direkt vor dem großen Platz vor der Villa Noailles errichtet. Unter blauem Himmel und mit Blick über die ganze Stadt erklärte sich der Festivalchef "hocherfreut und beeindruckt" über die dichtgedrängte Besucherschar um ihn herum. Auch zahlreiche Berühmtheiten nahmen am Anlass teil, darunter die Schauspielerinnen Tilda Swinton und Lou Doillon, die zur Unterstützung des befreundeten Designers Haider Ackermann angereist waren. Dieser wurde zum Ehrengast und Vorsitzenden der Jury ernannt.

Zu den weiteren Anwesenden zählten die Vorsitzende der Jury für den Fotografie-Contest, Bettina Rheims, die Präsidentin der Jury für den Modeaccessoires-Preis, Christelle Kocher, der Stadtpräsident von Hyères, Jean-Pierre Girand, wie auch der Präsident des französischen Haute-Couture- und Mode-Verbands, Pascal Morand.

In seiner Ansprache widmete Jean-Pierre Blanc die 33. Ausgabe seines Festivals "einer Freundin", der Künstlerin Ludivine Caillard, die bereits mehrmals an der Veranstaltung teilgenommen hat. Er lobte auch die Arbeit seiner Teams und insbesondere der langjährigen Kreativdirektorin des Festivals, Maida Gregori. "Ohne sie wäre das Festival nicht, was es heute ist", würdigte Blanc das 20-jährige Engagement von Gregori.


Lou Doillon, Tilda Swinton und Haider Ackermann am Donnerstagabend in der Villa Noailles - FashionNetwork.com ph DM

"Ich wollte ein eklektisches, großzügiges Festival. Ziel ist es, Nachwuchsdesigntalente finden zu können. Die Jugend verfügt über eine ganz spezifische Kraft, die es zu fördern gilt. Es ist schön, diese Jugend in Frankreich zu sehen", erklärte er. Doch abschließend richtete er auch ein paar pessimistischere Worte an die Besucher. "Ich liebe euch alle und ich wollte euch sagen, dass ich das Festival in den heutigen Rahmenbedingungen nicht weiterführen kann", sagte er zum Abschluss seiner Rede. Eine Erinnerung daran, wie anspruchsvoll es ist, Jahr für Jahr eine solche Veranstaltung zu organisieren, angesichts der unweigerlichen kurzfristigen Änderungen und der Schwierigkeit, ausreichende Fördermittel zu finden.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesKreationEvents
NEWSLETTER ABONNIEREN