×
2 150
Fashion Jobs
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
SKECHERS
Teamleader (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
C&A
Business Analyst Range & Sustainability
Festanstellung · Düsseldorf
MYKITA HOLDING GMBH
Sales Representative Central & South of Italy (M/W/D)
Festanstellung · ROM
PUMA
Field Account Manager - Region Norddeutschland
Festanstellung · Hamburg
BA&SH
Sales Supervisor f/m - Hambourg
Festanstellung · HAMBOURG
SALAMANDER
Project Management Officer (Pmo) / Inhouse Consultant (W/M/D) (Ref. : 2022-1302) - Sonstiges
Festanstellung · Wuppertal
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
Von
DPA
Veröffentlicht am
30.04.2022
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Steigende Fracht- und Rohstoffkosten belasten Colgate-Palmolive

Von
DPA
Veröffentlicht am
30.04.2022

Hohe Kosten für Rohstoffe und Transport haben dem US-Konsumgüterhersteller Colgate-Palmolive im ersten Quartal schwer zu schaffen gemacht. Zwar stieg der Umsatz leicht um 1,5 Prozent auf knapp 4,4 Milliarden US-Dollar (4,2 Mrd Euro), jedoch brach unter dem Strich der auf die Aktionäre entfallende Gewinn um knapp 18 Prozent auf 559 Millionen Dollar (532 Mio Euro) ein, wie der für seine Zahnpasten bekannte Hersteller am Freitag in New York mitteilte.

Carta Financiera


 Konzernchef Noel Wallace rechnet noch für mehrere Quartale mit einem anhaltend schwierigen Kostenumfeld. Überall auf der Welt sei die Unsicherheit immer noch erheblich wegen der Lieferkettenunterbrechungen, des Kriegs in der Ukraine und der Pandemie sowie der nach wie vor sehr schwankungsanfälligen Nachfrage von Konsumenten, sagte Wallace.

Vor allem in Europa musste Colgate-Palmolive zum Jahresauftakt Umsatzeinbußen verkraften, aber auch in Asien und Afrika verkaufte der Hersteller weniger. Leichte Zuwächse beim Erlös gab es dagegen auf dem Heimatmarkt Nordamerika, und in Lateinamerika machte der Konzern den Nachfragerückgang mit Preissteigerungen mehr als wett.

Vor diesem Hintergrund blickt der Vorstand nun etwas zuversichtlicher auf die Umsatzentwicklung. Das Wachstum soll eher das obere Ende der angestrebten Spanne von ein bis vier Prozent erreichen. Wegen der Belastungen auf der Kostenseite rechnet das Management gleichzeitig aber mit einem Rückgang der Bruttogewinnmarge, nachdem bislang ein Anstieg in Aussicht gestellt worden war.

Copyright © 2022 Dpa GmbH