×
687
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce gO-To-Market Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce Content Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy Sales (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
01.12.2020
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Stella McCartney ernennt Peter Chipchase zum neuen Chief Marketing Officer

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
01.12.2020

Stella McCartney setzt ihre Reorganisation fort. Ein Jahr nach der Ernennung seines neuen CEO, Gabriele Maggio, kündigt das von der gleichnamigen Designerin geführte, umweltbewusste Luxushaus eine weitere Neueinstellung an, nämlich die von Peter Chipchase als Chief Marketing Officer. Letzterer tritt die Nachfolge von Caroline Deroche Pasquier an, die im vergangenen Oktober zu Bottega Veneta (Kering) wechselte, um die Leitung der globalen Kommunikation von Yannick Angelloz-Nicoud zu übernehmen.

Die Show von Stella McCartney im vergangenen März - © PixelFormula

 
In seiner neuen Position wird Chipchase die Kommunikations-, Marketing-, Image- und Social-Network-Teams von Stella McCartney leiten und direkt an Maggio berichten. Seine Aufgabe wird die Entwicklung eines innovativen, leistungsorientierten Strategieplans mit Schwerpunkt auf Marken- und Produktkommunikation und Marketing umfassen.
 
Der Manager hat ein etwas untypisches Profil für die Luxusbranche, da er die letzten sieben Jahre als Chief Communications and Strategy Officer bei Soho House, einer in London gegründeten Kette von Restaurants und Privatclubs, tätig war. Davor war er Geschäftsführer bei der Streetwear- und Motorradzubehörmarke John Doe. Zu seinen früheren Erfahrungen gehören auch Tätigkeiten in verschiedenen Marketing-, Werbe- und PR-Agenturen.

"Er bringt eine erfrischende Außenperspektive und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in Bezug auf globales Wachstum mit – er gibt unseren Marketing- und Kommunikationsteams die Richtung vor, die notwendig ist, damit wir weiterhin führend im Bereich der nachhaltigen Luxusmode bleiben können", kommentierte Maggio in einer Veröffentlichung.

"Covid-19 hat die Art und Weise, wie die Mode- und Luxusindustrie die Dinge sieht, verändert, so dass es keinen besseren Zeitpunkt gibt, um einzusteigen und diese Zukunft mitzugestalten", erklärte Chipchase.
 
Die Ernennung erfolgt zu einer Zeit des Übergangs für das Unternehmen, das sich zuvor zu gleichen Teilen im Besitz von Kering befand, bevor es 2018 unabhängig wurde und anschließend Unterstützung von LVMH erhielt, das eine Minderheitsbeteiligung an der Marke erwarb. Das Modehaus Stella McCartney, das unter den Auswirkungen der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Wirtschaftskrise leidet, war in den letzten Monaten gezwungen, eine tiefgreifende Umstrukturierung vorzunehmen und die Kosten drastisch zu senken.
 
"Nach der kritischsten Periode im Frühjahr haben wir unsere Strategien neu organisiert, die Ausgewogenheit unseres Geschäfts in Bezug auf Verteilung und Prioritäten überprüft und den festgelegten Entwicklungsplan vorangebracht. Unser heutiges Ziel ist es, unsere Führungsposition in Bezug auf eine 360-Grad-Nachhaltigkeit aufrechtzuerhalten", erklärte Gabriele Maggio kürzlich auf dem MFGS-Milano Fashion Global Summit 2020.
 
"Eine neue, ökologisch orientierte Kultur breitet sich aus. Es ist eine Zeit großer Chancen für uns. Im Vergleich zu anderen asiatischen Märkten, wie zum Beispiel Japan, sind wir in China erst spät gestartet. Wir müssen uns dort weiter entwickeln und unser Markenuniversum kommunizieren", fügte er hinzu.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.