×
3 346
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Working Student Analytics & Business Intelligence E-Commerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
Werbung
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.03.2021
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Stella McCartney verwendet als erste Marke Mylo-Pilzleder für Kleidung

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
18.03.2021

Das als Weltneuheit gefeiert Material wird Stella McCartney zweifellos bei ihren Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit in der Modebranche voranbringen. Die Designerin hat als erste "Leder"-Kleidung auf den Markt gebracht, die aus Pilzen hergestellt wird.

Stella McCartney


All das ist Teil eines großen Trends, wobei der Schuhhersteller Allbirds letzten Monat mit seinem neuen pflanzlichen "Leder"-Sneaker für Aufsehen sorgte.

Aber zurück zu McCartney. Die langjährige Veganerin und bekennende Umweltschützerin engagiert sich gegen die Verwendung von Pelz, Federn und Leder. Im vergangenen Jahr schloss sie sich mit dem kalifornischen Biotech-Unternehmen Bolt Threads zusammen und sicherte sich den Zugang zu dessen innovativem Material Mylo. Es wird als "Nicht-Leder" beschrieben, wird aus Myzel – dem vegetativen Teil des Pilzes – gezüchtet und als "unendlich erneuerbar" angepriesen.

Das Ergebnis ist ein langes Bralette und ein Paar Utility-Hosen mit Ballonbeinen, die von der Tierschützerin Paris Jackson für die Markteinführung präsentiert wurden.

Die Stücke wurden im Atelier der Marke in London aus Platten des auf Myzel basierenden Materials handgefertigt, die auf recyceltem Nylon aufgebracht wurden. Das weiche, robuste Material ist als biobasiert zertifiziert, was bedeutet, dass es überwiegend aus erneuerbaren Rohstoffen aus der Natur hergestellt wird.

"Ich glaube, dass die Stella-Community niemals einen Kompromiss zwischen Luxus und Nachhaltigkeit eingehen sollte, und Mylo¸ ermöglicht es uns, dies zu verwirklichen", sagte McCartney,

Alles begann im vergangenen Oktober, als McCartney bekannt gab, dass sie Teil eines "beispiellosen Gemeinschaftsprojekts" großer globaler Unternehmen geworden sei, "die sich den exklusiven Zugang zu dem innovativen Material gesichert haben". Dazu gehören auch der Luxusgüterkonzern Kering und die Sportbekleidungsgiganten Adidas und Lululemon. Aber McCartney hat offensichtlich einen Vorsprung vor ihren Kollegen.

McCartney hat seit der Ankündigung eng mit Bolts Team zusammengearbeitet, um die daraus resultierende Markteinführung mitzugestalten. Dazu gehörte die Optimierung des Gewichts, des Faltenwurfs und der Textur des Materials.

Dan Widmaier, CEO und Gründer von Bolt Threads, sagte, dass das Material, das in den beiden Kleidungsstücken verwendet wird, einen großen Schritt vorwärts in Bezug auf Ästhetik und Performance von Biomaterialien darstellt.

Er fügte hinzu, dass es sowohl eine große technologische Herausforderung als auch eine "riesige Chance für die Menschen und den Planeten" sei.

Wie bereits erwähnt, hatte der Schuhspezialist Allbirds letzten Monat einen Sneaker aus plastikfreiem veganem Leder auf den Markt gebracht. Allbirds erklärte, 2 Millionen Dollar in die Materialinnovationsfirma Natural Fiber Welding investiert zu haben. Der Schuhhersteller, der für seine nachhaltigen Materialien wie Stoffe aus nachwachsendem Eukalyptus und Schuhsohlen aus Zuckerrohr bekannt ist, sagte, dass sein neuestes Produkt auf der Mirum-Technologie von Natural Fiber Welding basiert, um das erste 100 % natürliche, pflanzenbasierte "Leder" zu schaffen.

Das Pflanzenleder wird aus Pflanzenöl, Naturkautschuk und anderen biologischen Bestandteilen hergestellt und ist laut Allbirds sehr anpassungsfähig. Laut Angaben des Unternehmens weist es eine 40-mal geringere Kohlenstoffbelastung auf als Leder und 17-mal weniger Kohlenstoff als Kunstleder aus Kunststoff.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.