×
2 087
Fashion Jobs
PUMA
Lead Product Line Manager Sportstyle Footwear (Lifestyle)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Retail Training Manager*
Festanstellung · STUTTGART
HEADHUNTING FOR FASHION
Mitarbeiter/in* Vertriebsinnendienst / Sales Support*
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Specialist Store Support - Befristet (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Store Support (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Eschborn
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Sales Manager Satellite Markets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
BENETTON
Business Controller (M/W/D)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
Werbung
Von
Fabeau
Veröffentlicht am
29.11.2010
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Store-Design wird immer wichtiger

Von
Fabeau
Veröffentlicht am
29.11.2010



Der stationäre Handel muss sich in Zeiten von Internet und Multi Channel-Strategien nach Ansicht der Einzelhandelsspezialisten von Jones Lang LaSalle neu erfinden. Diese haben die aktuellen Trends im Bereich Branding und Store-Design untersucht und folgendes herausgefunden:
Neben dem Erfolgskriterium Nr. 1, der Standortqualität, braucht es heutzutage auch ein einzigartiges Store-Design, um sich von der Masse abzuheben. Branding und moderner Ladenbau sollen der Austauschbarkeit in vielen Sortimentsbereichen entgegen wirken. Kunden suchen nach Unverwechselbarkeit und Glaubwürdigkeit und auch das Thema Umweltverträglichkeit hat erheblich an Bedeutung gewonnen. Demnach überdenken zur Zeit mehr als 40% der Handelskonzepte ihr Store-Design. Andreas Kogge, Leiter Einzelhandelsvermietung bei Jones Lang LaSalle in Berlin, erklärt: „Der aktuelle Erfolg vieler traditionsreicher Marken zeigt überdeutlich, dass Schlagworte wie Heritage und Glaubwürdigkeit die reine Label-Etikettierung abgelöst haben.“
Viele Handelskonzepte haben den Trend zum individuellen Storedesign bereits verinnerlicht. H&M zeigt auf den Champs-Élysées, dass auch vertikale Konzepte kreative Läden bauen können. Das britische Textilkonzept All Saints setzt in Berlin auf Heritage und perfekte Atmosphäre. Hollister schafft dunkle Ladenwelten, die mit eigenem Duft und Model-Türstehern für Westküsten-Feeling sorgen. s.Oliver entfernt sich in Stuttgart mit einen einzigartigen Concept Store von der bislang eher puristischen Gestaltung und auch Desigual provoziert mit unkonventionellen Marketingideen und fast schon chaotisch anmutenden Stores.
Insgesamt sieht Andreas Kogge den stationären Handel gerade in Zeiten des Multi Channel-Vertriebs als feste Größe: „Stationär versus Online ist Vergangenheit. Längst geht es darum, die Stärken beider Welten zu kombinieren. Innovatives Store-Design versucht gewissermaßen, die Zeit festzuhalten und sich von kurzfristigen Strömungen abzukoppeln.“

Foto: H&M

© Fabeau All rights reserved.